Sachverständigenwesen

Architektur

In allen Berufen – so auch bei den Architekten – braucht man Leute, die in der Lage sind, komplexe Sachverhalte ihres Fachgebiets zu beurteilen und darüber Berichte oder Gutachten zu erstellen – sogenannte Sachverständige. Sie können im Vorfeld von Projekten beratend, bei der Realisierung begleitend und später begutachtend tätig sein – eine hoch angesehene und auch kreative Tätigkeit. Sie verlangt neben ausreichender Berufserfahrung besondere Sachkunde auf dem gewählten Fachgebiet und die Fähigkeit, sich auch bei komplizierten Sachverhalten für Laien verständlich auszudrücken.

Sachverständigenleistungen werden in Wirtschaft und Rechtsprechung nachgefragt. Sachverständigentätigkeit wirkt unterstützend und aufklärend nach innen in die Architektenschaft hinein.

Sachverständigentätigkeit eignet sich besonders für die unabhängige, freiberufliche Betätigung, wenn man die notwendige Praxiserfahrung gewonnen hat, am besten in einem Büro oder Betrieb, in dem Sachverständigenaufgaben bearbeitet werden.

Die Sachverständigengebiete, auf denen sich Architekten vorwiegend betätigen, sind

Qualifikation der Sachverständigen

Der Begriff „Sachverständiger“ ist nicht geschützt. Jeder, der aus seiner Sicht besondere Kenntnisse und Erfahrung auf einem Fachgebiet besitzt, darf sich Sachverständiger nennen. Vorteilhaft ist deswegen, wenn die entsprechende Qualifikation nachgewiesen werden kann, beispielsweise über ein Zertifikat, wie es das IFBau in Zusammenarbeit mit mehreren Hochschulen anbietet. Gleiches gilt für die Mitgliedschaft in Organisationen mit anerkannt hohen Qualifikationsstandards, die beispielsweise im Bewertungsbereich national und international existieren.

National werden in Deutschland nach den Landesbauordnungen staatlich geprüfte Sachverständige verlangt, z.B. im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes. Auch hier kann der Architekt wohl am ehesten Spielräume zwischen Baukunst und Technik nutzen.

Für die Tätigkeitsfelder Wertermittlung und Schäden an Gebäuden kann nach mehrjähriger Tätigkeit und dem Nachweis besonderer Sachkunde die „öffentliche Bestellung“ durch Industrie- und Handelskammern, in manchen Bundesländern auch durch Architektenkammern, erfolgen. Im Bereich der Wertermittlungen kann auch eine persönliche Zertifizierung als Sachverständiger (bzw. Gutachter entsprechend Pfandbriefgesetz nach DIN-EN/ISO/IEC 17024) erfolgen. Diese wird vor allem im Finanzdienstleistungsbereich und zunehmend international nachgefragt.

Stuttgarter Bausachverständigentag 2015

Der Stuttgarter Bausachverständigentag ist die zentrale Jahresveranstaltung für Sachverständige für Schäden an Gebäuden und alle sachverständigen Architekten. Der erste Themenkomplex der Veranstaltung informiert über die für Sachverständige relevanten technischen Neuerungen, novellierten Verordnungen und geänderten Regelwerke aus den Jahren 2014/2015. Der zweite und rechtliche Themenschwerpunkt behandelt die richtige Anwendung von technischen Regeln als Beurteilungsgrundlage des Sachverständigen.

mehr

Wissensupdate und Erfahrungsaustausch für Sachverständige


Erstmals fand am 13. März der Stuttgarter Bausachverständigentag des BVS Landesverbandes Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Institut Fortbildung Bau statt. Rund 80 Sachverständige für Schäden an Gebäuden und sachverständige Architekten informierten sich im Haus der Architekten über wichtige Neuerungen, Novellen und Änderungen in Regelwerken und Verordnungen der Jahre 2013 und 2014.

mehr

Wie wird man Sachverständiger?

Qualifizierungsprogramm Sachverständigenwesen


Durch ihr fachlich fundiertes Urteil tragen Sachverständige bei Auseinandersetzungen zur Vorbereitung von Entscheidungen und Klärung von Problemen bei. Das berufsbegleitende Qualifizierungsprogramm Sachverständige/r im Bauwesen bietet die Möglichkeit, sich das notwendige Fachwissen anzueignen.

mehr

Sachverständigenprüfung 2017


Die Absolventen des Qualifizierungsprogramms Sachverständige/r im Bauwesen, das das Institut Fortbildung Bau (IFBau) seit 1998 anbietet, haben die Möglichkeit, fakultativ eine schriftliche Prüfung abzulegen.

mehr

23.01.2015

Ihr Ansprechpartner in der Landesgeschäftsstelle

Eric Zimmermann

Eric Zimmermann
Justiziar, Recht & Wettbewerb
Tel: 0711 / 2196-120
Fax: 0711 / 2196-121
eric.zimmermann spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

weitere Artikel

Kennwerte für die Baupreisentwicklung

Kennwerte für die Baupreisentwicklung

Der Preisindex für die Entwicklung von Baupreisen wird vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg oder Statistischen Bundesamt ... mehr

DIN 277: Neuausgabe Januar 2016

DIN 277: Neuausgabe Januar 2016

Die Grundlagennorm für die Berechnung von Flächen und Rauminhalten ist mit neuem Titel, neuer Gliederung und Struktur erschienen und bringt ... mehr

eigenVERANTWORTLICH GESTALTEN

eigenVERANTWORTLICH GESTALTEN

Beim Erfahrungsaustausch der baugewerblich tätigen Architekten am 11. Mai lag der Fokus auf eigenVERANTWORTLICH GESTALTEN. Im Nachgang zu ... mehr

Downloads, Publikationen