Stuttgarter Bausachverständigentag 2015

Service

Wichtige Neuerungen, Novellen und Verordnungen für Sachverständige

Der Stuttgarter Bausachverständigentag ist die zentrale Jahresveranstaltung für Sachverständige für Schäden an Gebäuden und alle sachverständigen Architekten. Die Veranstaltung findet in Kooperation von BVS – Landesverband Baden-Württemberg und dem Institut Fortbildung Bau statt. Der erste Themenkomplex der Veranstaltung informiert über die für Sachverständige relevanten technischen Neuerungen, novellierten Verordnungen und geänderten Regelwerke aus den Jahren 2014/2015.

Am 1. März 2015 tritt die novellierte LBO in Kraft. Dr. jur. Alfred Reutzsch, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, wird ‚aus erster Hand‘ wichtige Änderungen vorstellen. Für Sachverständige, die bei Gebäudeabnahmen beraten, sind insbesondere Änderungen zur Barrierefreiheit, zu Fahrradabstellplätzen, Brandschutz und Abstandsflächen relevant.

Eine der wichtigsten technischen Beurteilungsgrundlagen für Sachverständige sind die in der ‚Liste der Technischen Baubestimmungen‘ (LTB) baurechtlich eingeführten Regelwerke. Dr.-Ing. Hans Schneider, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, wird über die Rechtsgrundlagen der LTB und über Aktualisierungen in der Fassung vom 14. November 2014 berichten.

Mit der neuen LTB verlieren auch die Technischen Regeln für die Verwendung von Verglasungen (TRAV, TRLV und TRPV) ihre Relevanz, sie werden abgelöst durch die Normenreihe DIN 18008 – Glas im Bauwesen. Dr.-Ing. Barbara Siebert, ö.b.u.v. Sachverständige für Glasbau, München, wird anhand von Beispielen die damit verbundenen Änderungen vorstellen.

Einen Überblick zu wichtigen Neuerungen bei technischen Regelwerken werden Architekt Jochen Stoiber, Referent Architektur und Technik der AKBW, und Helmut Stötzler geben. Zum einen wird eine Aufstellung über neue und geänderte praxisrelevante Regelwerke vorgelegt, zum anderen werden ausgewählte Neuerungen erörtert.

Flachdächer mit oder ohne Gefälle? Auf diese Fragestellung wird Dipl.-Ing. Silke Sous, AIBau Aachen, ausführlich eingehen. Sie wird in ihrem Vortrag sowohl die praktischen und technischen Anforderungen, als auch die Regeln zur Gefällegebung erläutern.

Der zweite Schwerpunkt des diesjährigen Sachverständigentags liegt in der Analyse der Beurteilungsgrundlagen des Sachverständigen. Bei jeder gutachtlichen Beurteilung wird die ‚geschuldete‘ Leistung mit der ausgeführten Leistung verglichen. Soweit keine expliziten technischen Vereinbarungen getroffen sind, werden der geschuldeten Leistung i.d.R. die allgemein anerkannten Regeln der Technik zugrunde gelegt. Nicht jede Norm und nicht jedes Regelwerk spiegeln die anerkannten Regeln der Technik wider. Ein wesentlicher Bestandteil des qualifizierten Sachverständigengutachtens liegt in der differenzierten und qualifizierten Bestimmung der technischen Beurteilungsgrundlagen.

Rechtsanwalt Dr. Steffen Hettler, Kappelmann und Partner Rechtsanwälte, München kennt als Dr.-Ing. der Bauphysik bestens die Schnittstelle von Recht und Technik. Er wird dezidiert auf Beurteilungsgrundlagen des Sachverständigen und der Abgrenzung von rechtlichen und technischen Fragen eingehen. Ergänzend dazu wird Dipl.-Ing. Christian Knapp, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Tettnang, beispielhaft einige technische Regelwerke im Hinblick auf die‚ allgemeine Anerkennung‘ beleuchten.

Der Stuttgarter Bausachverständigentag bietet damit nicht nur einen Überblick über wichtige neue Regelwerke und aktuelle Änderungen, sondern geht auch auf das rechtliche Thema der Beurteilungsgrundlagen für Sachverständige ein. Dieser Gesamtüberblick wird durch weiterführende Tagesseminare für Sachverständige und Architekten ergänzt. In 2015 werden Vertiefungsseminare in Kooperation zwischen BVS und dem IFBau zu den Themen ‚Glas im Bauwesen‘, ‚Wärmedämmverbundsysteme‘ und die ‚10 häufigsten Schadens- und Haftungsfälle‘ stattfinden.

Inhaltlich geleitet und moderiert werden der Sachverständigentag und die Vertiefungsseminare von Helmut Stötzler, Freier Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Stuttgart, der Fachbereichsleiter Bau des BVS Landesverband BW und Vorsitzender des Arbeitskreises Sachverständigenwesen der Architektenkammer Baden-Württemberg ist.

Stuttgarter Bausachverständigentag 2015
Donnerstag, 26. Februar, 9:30–17:00 Uhr
Stuttgart, Haus der Architekten

Anmeldung:
www.ifbau.de > IFBau Seminar-Suche >
VA-Nr. 15905

Helmut Stötzler / 23.01.2015

Weitere Beiträge

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn

Im Mittelpunkt des Kongresses steht die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität ebenso wie der ... mehr

Projektmanagement Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg

Projektmanagement Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg

Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften ... mehr

HBCD macht alte Polystyroldämmungen gefährlichem Abfall

Bei Sanierungen und Maßnahmen im Bestand sind abzubrechende Wärmedämmverbundsysteme oder Dachdämmungen aus Polystyrol seit 1. Oktober 2016 ... mehr

Fachliste "Sachverständigenwesen"


Mit der Fachliste "Sachverständigenwesen" stellt die Architektenkammer Baden-Württemberg eine Liste besonders qualifizierter Architektinnen und Architekten für diesen spezifischen Leistungsbereich zur Verfügung.

mehr