Kammergruppe Karlsruhe (Stadtkreis)

Wir über uns

Der Vorstand

Vorsitzende, stellvertretende Vorsitzende und Beisitzer der Kammergruppe Karlsruhe (Stadtkreis)

mehr

Vorstand der Kammergruppe Karlsruhe-Stadtkreis, Bild: Heidi Offterdinger. www.fotodigital-karlsruhe.de

Rundbrief 1 - 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


die Zukunft der Kunsthalle war im Februar im Fokus des öffentlichen Interesses. Die von unserem  Bezirksvorsitzende Andreas Grube angeregte öffentliche Podiumsdiskussion für einen geplanten Wettbewerb der „Sanierung, Umstrukturierung und Erweiterung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe“ war außerordentlich gut besucht. Vielleicht haben wir hier die Gelegenheit eine komplexes städtebauliches Planungs- und Bauvorhaben in unserer Stadt zukünftig gemeinsam anzugehen.

Einen weiteren "Hotspot" haben wir bei der geplanten Erweiterung des KIT Süd. Die Diskussionen wurden sicher von vielen von Ihnen in der BNN verfolgt. Die Architektenkammer und deren Regionalgruppe Vergabe und Wettbewerb haben sich auch hier engagiert eingesetzt. Wir haben jedoch das Gefühl, dass in dieser emotional geführten Diskussion, nicht immer alle Tatsachen klar dargestellt werden. Daher haben wir unsere Meinung in dem beiliegenden Positionspapier zusammengefasst.

Herzliche Grüße,
Barbara Bisch

P.S. Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am Freitag 07.07.2017 statt. Genauere Informationen dazu erhalten Sie im nächsten Rundbrief oder informieren Sie sich aktuell unter www.kas.akbw.de

Arbeitskreis AmPuls - Vortragsreihe "Räumliches Leitbild Karlsruhe" und die Umsetzung

Der Gemeinderat der Stadt Karlsruhe hat am 13.Dezember 2016 fast einstimmig dem „Räumlichen Leitbild“ als Rahmenplan der Stadtentwicklung zugestimmt und sich damit in Selbstbindung eine Vorgabe für die weitere Entwicklung der Stadt gegeben. Damit wurde ein bundesweit beachteter, bürgeroffener und transparenter Planungsprozess, abgeschlossen. Die Stadt hat mit dem „Räumlichen Leitbild“ nicht nur den Rahmen einer Vision abgesteckt, sondern gleichzeitig abgeprüfte Maßnahmen für die Realisierung aufgestellt und zeitlich gestaffelte Umsetzungs-Konzepte erarbeitet.

In dieser Veranstaltungsreihe werden an zweimal zwei Abenden im Frühjahr und im Spätjahr Baudezernenten ihre Erfahrungen im nationalen und internationalen Bereich an Beispielen vorstellen und in einer moderierten Diskussion vertiefen und erörtern. Hier sollen die Vor-und Nachteilen vorgestellter Ansätze und Methoden dargestellt werden.

Do., 16. März, 19h im Architekturschaufenster
mit Julius Mihm, Baubürgermeister in Schwäbisch Gmünd

Julius H. Mihm, Baudezernent der Stadt Schwäbisch Gmünd, stellt seine Erfahrungen bei der Umsetzung von Stadtentwicklungs-Visionen dar. Er kann dabei auch auf seine Erfahrungen zu seiner früheren Tätigkeit als Leiter der Stadtplanung in Ludwigsburg zurückgreifen. Ein weiterer Schwerpunkt werden die Erfahrungen zur Rekonstruktion der Stadt Berlin unter dem Senatsbaudirektor Stimmann sein. Herr Mihm wird auf Beispiele eingehen, die er aus seiner Arbeit im „Forum Stadt“ insbesondere bei der Entwicklung historischer Altstädte national und international kennengelernt hat.

Do., 30. März, 19h im Architekturschaufenster
mit Tim von Winnig, Baubürgermeister in Ulm

Tim von Winning, seit Juli 2016 Baudezernent der Stadt Ulm (in Nachfolge von Alexander Wetzig) wird aus seinen Erfahrungen in der Großstadt berichten und Vergleiche ziehen zu den bekannten, erfolgreichen Stadt-Entwicklungskonzepten in der Stadt Tübingen, die er als Leiter des Stadtplanungsamtes begleitet hat. Er wird darüber hinaus Beispiele auch im internationalen Vergleich insbesondere aus den Niederlanden vorstellen.

Die Veranstaltung wird mit 1,5 Fortbildungsstunden von der AKBW anerkannt.

Die Vortragsreihe ist ein Beitrag der Architektenkammer zur öffentlichen Diskussion
um die Neubesetzung der Stelle des Baudezernenten.

WEITERE TERMINE //

Trinationale Architekturtage im Oktober 2017
Wir suchen Unterstützung bei der Vorbereitung, Mitwirkung und Gestaltung.
Interessierte wenden sich bitte an: a.grube spamgeschützt @ spamgeschützt gjl.de

"Architektur und Heimat" 09. Mai 2017, ab 18h30 im ASF
2017 ist Karlsruhe die größte Stadt, in der die Heimattage stattfinden. Am 06. und 07. Mai gibt es rund ums Schloss zahlreiche Veranstaltungen Wir wollen am 09. Mai zum Thema Architektur und Heimat den Zusammenhang herstellen, wieweit die Identifikation mit der gebauten Heimat einhergeht. Der Arbeitskreis Junge Architekten macht sich dazu Gedanken, gefolgt von einem Vortrag von Dr. Ulrike Fischer. Eine genauere Einladung erhalten Sie im nächsten Rundbrief.

AK Junge Architekten
Das erste halbe Jahr seit der Gründung des jüngsten Arbeitskreises ist nun rum und man kann stolz von einem Erfolg sprechen! Es haben sich zur Zeit gute 30 junge Architekten - angestellte wie auch selbständige - zum Netzwerk zusammen-geschlossen und die Treffen an wechselnden Orten sind gut besucht. Zur Zeit bereiten wir unsere zweite Veranstaltung der Reihe „Lernen von den Alten“ vor, das am Mittwoch, 29.03.2017 um 19:00 Uhr im ASF stattfinden wird. Weitere Projekte ist ein Beitrag zu den Heimattagen in Karlsruhe sowie die Homepage der Gruppe als Plattform für die Junge Architektur in Karlsruhe.

Neue Teilnehmer sind immer willkommen! Nächster Termin ist am 13.03.2017, Gastgeber ist dieses Mal das Büro Veit Ruser und Partner. Mehr Infos und Anmeldung bei jon.steinfeld spamgeschützt @ spamgeschützt tafkal.de

AiK _ Architektinnen im Netzwerk
Interessierte Architektinnen und Planerinnen der Disziplinen Innen-, Landschafts- und Hochbau¬-Architektur, Stadtplanerinnen und AiPs und SiPs aus dem Kammer-bezirk treffen sich im Netzwerk jetzt schon im fünften Jahr.

Die nächsten Termine 2017
Mo 20. März – Di 16. Mai – Do 13. Juli  – immer um 19 bis ca. 20:30 Uhr im ASF _ Architekturschaufenster, Waldstraße 8 in 76131 Karlsruhe

Am 16. Mai wird es Vorträge von externen Spezialisten geben zur IT-Sicherheit.
Themen sind u. a.
-  Datensicherung im Büro und
-  Datenkommunikation im Büro und nach außerhalb
-  IT-Sicherheitsberatung, Versicherungsschutz

Falls Sie spezielle Fragen dazu haben, so stellen Sie diese mit Ihrer Anmeldung bei: friedrich.evaplan spamgeschützt @ spamgeschützt email.de. Teilnahme natürlich auch spontan möglich.

Bitte verfolgen Sie auch aktuelle Informationen auf unserer Website unter akbw.de

Dort finden Sie auch einen ausführlichen Bericht zur Fortbildungsveranstaltung am 20. Januar zum Thema Umgang mit der derzeitigen EnEV 2016. Die Veranstaltung war ausgebucht. Wahrscheinlich gibt es eine Fortsetzung des Themas und eine Wiederholung, da große Nachfrage besteht.


Vorankündigung
Die 12te Landesweite Tagung der Architektinnen und Planerinnen beleuchtet das Thema
    „zuhause – unterwegs“
     wo? wann? warum? und wie?

Die Tagung wird am 29.09.2017 im Hospitalhof in Stuttgart stattfinden. Die Organisation läuft über IFBau mit Fortbildungspunkten.

Tag der Architektur am 24.06.2017
In diesem Jahr lautet das bundesweite Motto "Architektur schafft Lebensqualität". Wir sind derzeit in der Vorbereitung. Informieren Sie Ihre Bauherren und Bauinteressierte bereits jetzt über den Termin.

Veränderte Förderung von energetischen Sanierungen an Wohngebäuden
Info vom Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe, Sachgebiet Wohnraumförderung
Die Stadt Karlsruhe hat das Bonusprogramm „Energetische Sanierung im Privatbereich“ mit veränderten Konditionen neu aufgelegt. Gefördert wird dabei die Verbesserung des Wärmeschutzes (z.B. Dämmung der Außenwände und Dachflächen, Austausch von Fenstern) mit neuerdings maximal 3.000 € für die erste Wohneinheit und für jede weitere Wohneinheit maximal 500 €. Der Förderhöchstbetrag für ein Gebäude ist auf 8.000 € begrenzt.

Voraussetzung zur Förderung ist eine nach den Richtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erfolgte Energiesparberatung, in der die energetische Maßnahme vorgeschlagen wurde. Antragsberechtigt sind alle privaten Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden im Stadtkreis Karlsruhe. Weitere Informationen erhalten Sie im Liegenschaftsamt unter 133-6412, 133-6415 oder 133-6424.

Ausstellung im Architekturschaufenster noch bis zum 10.03.2017
Die Kunst Bruchsal zu sein…
oder:  Wer bin ich, und wenn ja wie viele?“ (R.D.Precht)
 
Die Ausstellung „Die Kunst Bruchsal zu sein …“ zeigt städtebauliche und
bürgerschaftliche Projekte in Bruchsal. Sie ist ein Beitrag des Stadtplanungsamtes zum Gesamtstädtischen Entwicklungskonzept 2025 der Stadt.

Rahmenprogramm
Vortrag Dienstag 28.02.2017,19 Uhr:
Gesamtstädtisches Entwicklungskonzept Bruchsal 2025
Prof.Dr. Hartmut Ayrle, Leiter Stadtentwicklung Bruchsal
 
Vortrag Donnerstag 09.03.2017, 19 Uhr:
Über die Kunst Bruchsal zu sein …
Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Bruchsal

Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier

SONSTIGES //

"Gesprächsführung - effektiv und professionell"
am 21.09.2016, 9h30-17h00 im Steinbeis-Haus Karlsruhe
Das Seminar für Architekten und Stadtplaner liefert einen Leitfaden mit praxisnahen Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Ziele auch in schwierigen Gesprächen souverän und so effektiv wie möglich erreichen können.
8 AKBW-anerkannte Fortbildungsstunden, Veranstalter Steinbeis Zentrum,
Infos: Ivo Pietrzak, ivo.pietrzak spamgeschützt @ spamgeschützt stw.de, 0721 - 830 21 04 

Quelle: Claudia Epple, Stuttgart
Quelle: Claudia Epple, Stuttgart

ArchitekTour nach Venedig und nach Japan

Spezielle Architekturreisen bietet Claudia Epple aus Stuttgart an. Genauere Infos unter:  www.reisenundevents.de/architekturreisen/

23 Objekte wurden in der Stadt Karlsruhe prämiert

Beispielhaftes Bauen Stadt Karlsruhe 2005-2012
07.09.2016

Links

Architekturzeit - mehr unter: www.architekturzeit.net

Räumliches Leitbild - Ausstellung 2015 mehr unter: www.karlsruhe.de/b3/bauen/projekte/
leitbildhaupt.de

Mitgliederverammlung der Kammergruppe Karlsruhe-Stadt

Aktuelle Veranstaltungen/Fortbildungen KG Karlsruhe-Stadt

AK Junge Architekten
Der nächste Termin wird bekanntgegeben.

AiP/SiP
Der nächste Termin wird bekanntgegeben.

AiK - Architektinnen im Netzwerk
Wir laden herzlich ein jeweils um 19.00 im ASF, Waldstr. 8 am 20.03. und 16.05.17.

Arbeitskreis AmPuls
Vortragsreihe "Räumliches Leitbild Karlsruhe" und die Umsetzung
Do., 16. März mit Julius Mihm, Baubürgermeister in Schwäbisch Gmünd
Do., 30. März mit Tim von Winnig, Baubürgermeister in Ulm

Beide Veranstaltungen beginnen um 19.00 Uhr im Architekturschaufenster