Architektur schafft Lebensqualität

Architektur
li: Wohnanlage Lörrach, Architekt Detlef Würkert, Lörrach, Foto: Münchhalfen; re: Nördl. Neckarufer Heidelberg, Bauer. Landschaftsarchitekten, Karlsruhe

Dass Architektur Lebensqualität schafft, zeigt unser Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen" seit über 30 Jahren. Das erste Verfahren fand im Landkreis Reutlingen statt, damals "Vorbildliches Bauen" genannt, initiiert von Helmut Schaber, seinerzeit Vorsitzender des Kammerbezirks Tübingen. In der Regel sechs mal im Jahr machen wir uns auf die Suche nach guter Architektur im Land, die das Prädikat "beispielhaft" verdient.

Mit dem Auszeichnungsverfahren Beispielhaftes Bauen hat sich die Architektenkammer Baden-Württemberg ein gutes Instrument geschaffen, um der Öffentlichkeit zu vermitteln, dass gute Architektur nicht mit mehr Geld, sondern mit einem Mehr an geistigem Aufwand und Engagement zu tun hat, welches von Architekten und Bauherren gleichermaßen geleistet werden muss! Die Baukultur einer Gesellschaft erschöpft sich nämlich nicht in spektakulären Großbauten, die bereits vom Spatenstich oder – moderner – vom Baggerbiss an Aufmerksamkeit erfahren. Sie erweist sich gerade bei der Gestaltung von Bauten für das alltägliche Leben.

Unterstützt durch die Schirmherrschaft des Landrats/der Landrätin oder durch den Oberbürgermeister/die Oberbürgermeisterin gelingt es uns, dass über Alltagsarchitektur vom gelungenen Anbau eines Wohnhauses über die Gestaltung von Verkehrskreiseln bis zum beispielgebenden Gewerbebau in der Presse berichtet wird. Architekten, Landschaftsarchitektinnen, Innenarchitekten und Stadtplanerinnen bietet sich mit den Auszeichnungsverfahren eine gute Gelegenheit, ihre Bauten offiziell vorzustellen. Bürgermeister und Landräte erfahren, was in ihrer Raumschaft in den zurückliegenden Jahren an guter Alltagsarchitektur entstanden ist. Sie erleben, dass die Architektenkammer präsent ist und sich für die Förderung der Baukultur im Land einsetzt.

Von Beginn an sind Vertreter der Presse in die Jurys eingebunden und damit in den Prozess einer kompetenten Meinungsbildung. Über die Medien, über die Broschüre – seit Herbst 2013 mit farbigen Abbildungen – und über die Ausstellungen mit den prämierten Objekten kann der Bürgerschaft vermittelt werden, welche Beispiele guter Architektur in ihrer Nähe zu finden sind. Die Kammer wiederum erhält auf diesem Weg Kontakt zu ihren Mitgliedern und vielfach nutzbare Kenntnisse über das Baugeschehen in Baden-Württemberg. Nachfolgend einige Beispiele dafür, in welchen Bereichen die Ergebnisse der landesweiten Auszeichnungsverfahren zum Tragen kommen.

li: Froschgraben, Schwäbisch Hall, Wick + Partner Architekten/Stadtplaner, Stuttgart; Foto: Beck; re: Hotel Löwen, Ulm; Rupf Innenarchitektur GmbH, Ulm; Foto: Stegmiller

Bei allen Wanderausstellungen der Architektenkammer bilden die prämierten Objekte von "Beispielhaftes Bauen" die Grundlage. Darüber hinaus findet das Bildmaterial vielfachen Einsatz in der Tagespresse: Ebenfalls schon seit Jahrzehnten reichen wir für den redaktionellen Teil der Sonderbeilagen Manuskripte rund ums Planen und Bauen ein – im Verbund mit einer Abbildung eines beispielhaften Objekts.

Außerdem geben die zu den Auszeichnungsverfahren "Beispielhaftes Bauen" eingereichten Objekte oftmals Hinweise auf aktuelle Förderprogramme. Waren es in jüngster Vergangenheit Schulmensen, mit denen, finanziell unterstützt aus dem Investitionsprogramm Zukunft Bildung und Betreuung, der Umbau zu Ganztagesschulen umgesetzt wird, so sind es heute "inklusive" Kindertagesstätten. Für diese Gebäudekategorie gibt es zwar kein entsprechendes Förderprogramm, dennoch können die Kommunen spezielle KfW-Darlehen oder Zuschüsse aus dem Landesprogramm Impulse – Inklusion in Anspruch nehmen. 2012|13 wurden gleich drei entsprechende Kitas ausgezeichnet.

Auch 2018 soll die Erfolgsgeschichte unseres Auszeichnungsverfahrens fortgeschrieben werden. In diesem Jahr loben wir in folgenden Regionen "Beispielhaftes Bauen" aus: in den Landkreisen Emmendingen, Esslingen, Konstanz, in Karlsruhe sowie im Rems-Murr-Kreis und im Bodenseekreis.

Ihre Ansprechpartnerin

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Prämierte Objekte online finden


Die Datenbank Beispiel­haftes Bauen verzeichnet prämierte Objekte aus den Auszeich­nungs­ver­fah­ren der Architektenkammer. Potentielle Bauherrinnen und Bauherren können sich hier inspirieren lassen.

mehr

Weitere Beiträge

Baukultur in Theorie und Praxis

Baukultur in Theorie und Praxis

In der Reihe "Architektur macht Schule" lädt die Architektenkammer Baden-Württemberg am Dienstag, den 9. Oktober 2018 zur ... mehr