Prämierungen im Main-Tauber-Kreis

Architektur

14 Objekte zeichnete die Jury als rundum gelungene Lösungen der jeweiligen Bauaufgabe beim Beispielhaften Bauen im Main-Tauber-Kreis aus. Schirmherr ist Landrat Reinhard Frank. Unter dem Vorsitz von Stephan Weber, Freier Architekt BDA, Heidelberg, Vizepräsident der Architektenkammer, tagte die Jury zwei Tage intensiv und rang um die Entscheidungen aus 55 Einreichungen.

Äußere Gestaltung, Maß und Proportion des Baukörpers, innere Raumbildung, Zuordnung der Räume und Zweckmäßigkeit, Angemessenheit der Mittel und Materialien, konstruktive Ehrlichkeit, Einfügung und Umgang mit dem städtebaulichen Kontext und der Umwelt legte die Jury u. a. als Kriterien bei ihrer Entscheidungsfindung zugrunde.

Alle ausgezeichneten und im Folgenden aufgeführten Arbeiten sind in diesem Sinne beispielhaft. Die hervorragenden Lösungen konnten nur durch das gemeinsame Engagement von Bauherrinnen und Bauherren, Architektinnen und Architekten gelingen. Deswegen gilt die Auszeichnung auch Bauherren und Architekten gleichermaßen.

Nach der Preisverleihung am 17. November 2017 finden Sie die prämierten Objekte ausführlich in der Datenbank Beispielhaftes Bauen dokumentiert.

Die Auszeichnungen im Überblick

Haus Seewald
An den Gützäckern 73, Boxberg
B: Stefan Seewald, Boxberg
A: Überbau architektur Bruno Blesch, Boxberg

Neue Psychiatrie, Erweiterung Krankenhaus
Albert-Schweizer-Straße 37, Tauberbischofsheim
B: Krankenhaus und Heime Main-Tauber GmbH, Tauberbischofsheim
A: v-architekten GmbH, Düsseldorf | Bauleitung: Ernst2Architekten AG, Stuttgart
IA: Sylvia Leydecker, 100%interior, Köln
LA: Kaiser + Juritzka, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Würzburg

Neubau Feuerwache
Bismarckstraße 33, Wertheim
B: Stadt Wertheim
A: Hochbauamt Stadt Wertheim, Christian Melzer (LP 1-4) | punkt4 architekten BDA DWB, Markus Hanisch, Christian Bernard, Kassel (LP 3, 5-8) | Bannwarth & Ludwig Planungsbüro GmbH, Wertheim (örtliche Bauleitung)
LA: Nagies Landschaftsarchitekten, Augsburg

Hieber AG, Betriebserweiterung und energetische Sanierung des Betriebsgebäudes
Talstraße 25, Weikersheim
B: Detlef Hieber, Weikersheim
A: Architekturbüro Klärle, Rolf Klärle Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA, Bad Mergentheim

WITTENSTEIN Innovationsfabrik
Walter-Wittenstein-Straße 1, Igersheim
B: WITTENSTEIN SE, Igersheim
A: Henn GmbH, Berlin

Neubau Milchviehstall
Badholzsiedlung 1, Königheim
B: Winfried Stang und Martin Stang GbR, Königheim
A: Ingenieurteam Jouaux, Freier Architekt Michael Jouaux, Grünsfeld

Hof 8, Umnutzung der ehemals landwirtschaftlichen Hofanlage zu Bürogebäude, Hebammenpraxis und zwei Seniorenwohnungen
Bachgasse 8, Weikersheim-Schäftersheim
B: Prof. Dr. Martina Klärle und Andreas Fischer-Klärle, Weikersheim-Schäftersheim
A: Architekturbüro Klärle, Rolf Klärle Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA, Bad Mergentheim

Herzlichen Glückwunsch!

Umbau und Modernisierung Wohnhaus Kaulbersch
An der Romantischen Straße 5, Weikersheim-Schäftersheim
B: Andreas Kaulbersch, Weikersheim-Schäftersheim
A: Architekturbüro Klärle, Rolf Klärle Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA, Bad Mergentheim

Umbau einer alten Hofstelle
Wittighausen
B: privat
A: Alfred Göpfert, Rimpar

Küchenanbau und Erweiterung der Gastronomie auf der Burg Wertheim
Schlossgasse 11, Wertheim
B: Stadt Wertheim
A: punkt4 architekten BDA DWB, M. Hanisch und Chr. Bernard, Kassel

Erweiterung Wohnhaus Schmitt
Weingasse 19, Bad Mergentheim
B: Familie Janine und Sebastian Schmitt, Bad Mergentheim
A: Überbau architektur Bruno Blesch, Boxberg

Energetische Sanierung Wohnhaus
Königheim-Gissigheim
B: privat
A: Lurz, von Brunn Architekten Partnerschaft mbH, Dipl.-Ing. (FH) Barbara von Brunn, Dipl.-Ing. Philipp Lurz, Wittighausen

Forum in der Au
Austraße 6, Bad Mergentheim
B: Vermietungsgesellschaft Austraße 6 oHG, Bad Mergentheim
A: IMHOF+ KRUHM SCHLUMBERGER Architekten + Ingenieurparterschaft mbB, Bad Mergentheim

Dorfmitte Werbach-Gamburg Dorfgemeinschaftshaus und Dorfplatz Gamburg
Schulstraße 12, Werbach-Gamburg
B: Gemeinde Werbach, vertreten durch Herrn Bürgermeister Ottmar Dürr
A: Architekturbüro Klärle, Rolf Klärle, Dipl.-Ing. Freier Architekt BDA, Bad Mergentheim

B: Bauherren, A: Architekten, LA: Landschaftsarchitekten, IA: Innenarchitekten

Die ausführliche Dokumentation der ausgezeichneten Objekte erfolgt zur Preisverleihung. Gemeinsam mit dem Schirmherrn Landrat Reinhard Frank werden Urkunden und Plaketten am 17. November an die Bauherrinnen und Bauherren, Architektinnen und Architekten im Dorfgemeinschaftshaus in Gamburg vergeben und eine Ausstellung eröffnet.

Carmen Mundorff / 12.07.2017

Ihre Ansprechpartnerin
in der Landesgeschäftsstelle

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Weitere Beiträge

update17 - zum Download der Vorträge

update17 - zum Download der Vorträge

Auf dem neuesten Stand bleiben! update bietet ein kostenloses "Wissensupdate" über die aktuellen Themen und Novellen des ... mehr

Vor der Haustür – Landschaftsarchitektur-Quartett 2017

Vor der Haustür – Landschaftsarchitektur-Quartett 2017

Am 20. September, 19:30 Uhr werden drei unterschiedliche Wohnumfelder im Treffpunkt Rotebühlplatz, Stuttgart vorgestellt und ... mehr

Tipp für die Sommerferien: Entdecke Architketur

Tipp für die Sommerferien: Entdecke Architketur

Pünktlich zum Sommerurlaub hat der Architekturführer Baden-Württemberg ein Update erhalten: Kleinere Anpassungen des Designs sowie die ... mehr