Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Karlsruhe-Land 2006 - 2013"

Drei Einfamilienhäuser, Baugruppe 1-2-3

Am Sang 14, 16, 18
76275 Ettlingen

Architekten
architectoo|schoch eichhorn bühler, Karlsruhe; Projektleiter: Andreas Schoch
Bauherr
Anne Knälmann und Assadollah Seif, Corina Riedl und Max de la Cuba, Elke und Luigi Ravenna, Ettlingen
Fertigstellung
2011

Begründung der Jury
Motivert von den positiven Erfahrungen der Baufamilien des Ensembles "Living Box" entstand ebenso überzeugend die gegenüberliegende Baugruppe "1-2-3": Im anspruchsvollen Dreiklang fügt sie sich selbstbewusst in ihrer äußeren Form
hervorragend in das Quartier ein und setzt einen positiven Akzent. Trotz gleicher Hülle bieten die drei Wohnhäuser im Inneren den sehr unterschiedlichen Familienkonstellationen jeweils individuellen Lebensraum. An den einheitlich ausgeführten Außenanlagen lässt sich die gewachsene Freude an guter Gestaltung der drei Baufamilien perfekt ablesen. Ein wunderbares Beispiel dafür, dass Architektur Lebensqualität schafft.

Objektbeschreibung

Mitarbeiterinnen: Ester Karcher, Angelina Schneider
Baugruppenberaterin und -moderatorin: Andrea Grimm, Freie Architektin, Karlsruhe

Die Baugruppe 1-2-3 mit ihren drei freistehenden Einfamilienhäusern lockert das vorhandene, vielfältige städtebauliche Gesamtgefüge auf und passt sich wie ein Baustein in diese Umgebung ein. Die eindeutige, dynamische und unverwechselbare Formsprache der Architektur fügt die unterschiedlichen Typologien der umliegenden Bebauungen zusammen. Durch die gegeneinander verdrehten Baufelder entstehen abwechslungsreiche Gefüge aus Zuwendung und Abwendung. So ergben sich immer wieder neue Möglichkeiten, die Architektur und die Blickbezüge innerhalb des Gebiets unterschiedlich wahrzunehmen.

Nach Süden, in den großzügigen und nur durch eine Stufe vom Innenraum getrennten Garten, haben die Gebäude eine vollständig verglaste Fassade, durch die der Wohnraum zusätzlich erweitert wird.

Markant ist die Eingangssituation auf der Nordseite, welche durch das auskragende Obergeschoss gebildet wird. Mit den schräg zulaufenden massiven Wandscheiben gehört dieser Vorbereich zu der schlüssigen Einheit des Gebäudes. Die Eingangszone dient sowohl als überdachter Abstellplatz für Auto und Fahrrad, als auch an heißen Sommertagen als zweite, schattige Terrasse.

Die Wohnhäuser sind so unterschiedlich wie ihre Bewohner. Die quer liegende Treppe und die daran angegliederten WCs und Installationsschächte bilden den Kern der Grundrisse, der bei allen Häusern gleich ist. Jede Baufamilie hat eigene Anforderungen an das Wohnen mitgebracht, auf die durch die große Flexibilität der Häuser eingegangen werden konnte – Familie oder nicht, für alle Bedürfnisse wurde innerhalb der entwickelten Gebäudeform ein anderer Grundriss realisiert.


Konstruktion: Kalksandstein und Beton mit WDVS
Energiebedarf: KfW 70-Standard

Fotos
Stephan Baumann, bild_raum

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Rund um die Baukultur

Rund um die Baukultur

Nach der Baukultur-Deklaration von Davos löst eine Veranstaltung die andere ab: Von der Baukulturwerkstatt in Dessau über die ... mehr

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Rückblick und Ausblick am Beispiel Olgäle-Areal. mehr

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Das Umweltministerium zeichnet mit diesem Landespreis besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neu gebaute ... mehr

Tag der Architektur

Tag der Architektur

Am Samstag, 23. Juni 2018 sind wieder viele Architektur­inte­ressierte herzliche einge­la­den,  ihre bebaute Umwelt in ... mehr

Europaweite Koalition für Baukultur

Europaweite Koalition für Baukultur

Kulturminister beschließen Erklärung von Davos. Demnach umfasst Baukultur den kompletten Gebäudebestand, öffentliche Plätze und ... mehr

sonstige Veranstaltungen

24.04.2018 | Stuttgart
Städtebau Kolloquium Stuttgart

24.04.2018 - 27.04.2018 | Freiburg im Breisgau
WIE WOLLEN WIR WOHNEN?

31.05.2017 - 31.05.2018 | München
MATTI SUURONEN. FUTURO