Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Böblingen 2009 - 2017"

Kath. Gemeindehaus St. Clemens Maria Hofbauer - Pfarrbüro mit Gemeindetreff und Neuanlage der Außenanlagen

Grabenstr. 6
71287 Weissach

Architekten
baurmann.dürr architekten, Prof. Henning Baurmann, Martin Dürr, Karlsruhe; Projektleiterin: Tamara Nitschke | Landschaftsarchitekten: Helleckes Landschaftsarchitektur, Karlsruhe
Bauherr
Katholische Kirchengemeinde St. Clemens Maria Hofbauer, Weissach
Fertigstellung
2017

Begründung der Jury
Das Gemeindehaus St. Clemens in Weissach überzeugt durch seine unaufdringliche, aber perfekt platzierte Lage im Raum. Die schlichte, aber prägnante Fassade ergibt im Zusammenspiel mit der Kirche ein harmonisches Ensemble von hoher Qualität. Klare Raumaufteilungen und große Fensterfronten, die das Innen mit dem Außen verbinden, erzeugen eine besondere Aufenthaltsqualität mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. In beispielhafter Weise verbindet der großzügig, aber schlicht gehaltene Freiraum das neue Gebäude mit dem Bestand, sodass städtebaulich ein fließender, gekonnt barrierefreier Übergang von hoher Qualität geschaffen wurde.

Objektbeschreibung

Der Neubau des Pfarrhauses in Weissach bot die Chance, das Ensemble aus Kirche, Kindergarten, Gemeindezentrum und Pfarrhaus neu zu ordnen. Wichtig erschien uns dabei, den Kirchenbau deutlich freizustellen und über ein System von Platzräumen mit den umliegenden Bauten sowie dem Ort zu vernetzen. Dafür rückt der Neubau des Gemeindehauses so weit von der Kirche ab, dass ein großzügiger Zugangsbereich, ein neuer Kirchplatz, zu allen drei Baukörpern entsteht.

Leitgedanke der Platzräume und Erschließungsflächen ist die weitestgehend barrierefreie Durchwegung des hängigen Geländes vom Tannenweg bis zur Bahnhofs- bzw. Grabenstraße. Dazu wird talseitig vor der Längsseite der Kirche eine Platzfläche ausgebildet, die durch eine Baumreihe zur Grabenstraße hin begrenzt wird.
Im Übergangsbereich zur bereits vorhandenen Rampe von der Alten Strickwarenfabrik auf das Kirchplateau wird auf einer zweiten, etwas tiefer gelegenen Ebene eine Art Aussichtsterrasse ausgebildet, die einem Scharnier gleich die unterschiedlichen Ebenen verknüpft und gegen den Bahnhof hin abschließt. Von der Grabenstraße führt eine Freitreppenanlage mit Sitzstufen entlang des neuen Pfarrhauses auf den Kirchplatz.

Das Gemeindehaus selbst verfügt über drei Ebenen und ist hart an die Straßenkante gesetzt. Das Gemeindebüro mit Mehrzweckraum wird vom Kirchplatz aus, auf der zweiten Ebene, erschlossen. Es verfügt neben den Diensträumen des Pfarrers über eine Teeküche und Toiletten, die barrierefrei von der Kirche aus erreichbar sind. Die Lage am Kirchplatz, auf Augenhöhe mit der Kirche, dient der Adressbildung und bietet die Möglichkeit, bei Festveranstaltungen den Kirchplatz mit einzubeziehen.
Der Veranstaltungsraum verfügt über eine größere Höhe als die übrigen Bereiche des Hauses und lässt sich zum Kirchplatz hin öffnen, sodass bei Gemeindefesten eine Einbeziehung der Platzfläche möglich ist. Zudem lässt sich der Saal zum Verwaltungstrakt hin mit einer mobilen Wand abschließen. In der oberen Etage befinden sich weitere kleinere Veranstaltungsräume; im Untergeschoss sind der Jugendraum mit separatem Außenzugang sowie Lager-, Sanitär- und Technikräume untergebracht.
Der Baukörper des neuen Gemeindehauses ist als einfacher, in seiner präzisen Ausformulierung fast archaisch anmutender Putzbau aufgeführt. Das eingelegte Satteldach nimmt die zurückhaltend-elegante, erdtonige Farbigkeit der Außenwände auf, gegen die die weißen Putzfaschen der Fensterumrahmungen deutlich abstechen. Im Innern schaffen strahlend weiß verputzte Wände und Decken sowie ein warmtoniger Boden aus Juramarmor eine freundliche, lichte und zeitlose Atmosphäre.

Fotos
Swen Carlin Photography

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Tag der Architektur im Rems-Murr-Kreis

Tag der Architektur im Rems-Murr-Kreis

Architekturinteressierte haben wieder die Gelegenheit, am Samstag, 23. Juni ihre bebaute Umwelt in Baden-Württemberg zu erkunden. ... mehr

Tag der Architektur in den Landkreisen Rottweil/Tuttlingen

Tag der Architektur in den Landkreisen Rottweil/Tuttlingen

Architekturinteressierte haben wieder die Gelegenheit, am Samstag, 23. Juni ihre bebaute Umwelt in Baden-Württemberg zu erkunden. Unsere ... mehr

Tag der Architektur in Stuttgart-Süd

Tag der Architektur in Stuttgart-Süd

Architekturinteressierte haben wieder die Gelegenheit, am Samstag, 23. Juni ihre bebaute Umwelt in Baden-Württemberg zu erkunden. ... mehr

Tag der Architektur im Landkreis Göppingen

Tag der Architektur im Landkreis Göppingen

Architekturinteressierte haben wieder die Gelegenheit, am Samstag, 23. Juni ihre bebaute Umwelt in Baden-Württemberg zu erkunden. Unsere ... mehr

Tag der Architektur im Ortenaukreis

Tag der Architektur im Ortenaukreis

Architekturinteressierte haben wieder die Gelegenheit, am Samstag, 23. Juni ihre bebaute Umwelt in Baden-Württemberg zu erkunden. ... mehr

sonstige Veranstaltungen

02.02.2018 - 24.06.2018 | Basel
BENGAL STREAM. DIE VIBRIERENDE ARCHITEKTURSZENE VON BANGLADESCH

24.02.2018 - 01.08.2018 | Weil am Rhein
Bas Princen

11.03.2018 - 16.09.2018 | Ludwigsburg
HIN UND WEG. WOHN- UND LEBENSRÄUME IN LUDWIGSBURG