Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Reutlingen 2008 - 2014"

Kindergarten St. Gertrud mit drei Gruppen und einer Krippe

Elsa-Brändström-Straße 18
88529 Zwiefalten

Architekten
Hartmaier + Partner Freie Architekten BDA, Münsingen
Bauherr
Katholische Kirchengemeinde Zwiefalten
Fertigstellung
2014

Begründung der Jury
Der Kindergarten der katholischen Kirchengemeinde und weltlichen Gemeinde überzeugt durch einen großen hellen Eingangsbereich, der die Kinder aller Altersstufen und verschiedenster sozialer Herkunft zusammenführt, zum Spielen und Toben einlädt sowie gegenseitige Rücksichtsnahme erfordert. Zwei ovale Raumkörper gliedern geschickt den Raum und nehmen zweckmäßig Materialien auf. Die Kinderkrippe befindet sich in einem geschützten Eckbereich mit eigenem Eingang und ist dennoch gut integriert. Holzelemente und große Tageslicht einlassende Fenster korrespondieren angenehm miteinander. Für die Erzieherinnen, die durch die Gesamtkonzeption zu gemeinsamer Verantwortung herausgefordert sind, gibt es gute, passende Räumlichkeiten für ihre Besprechungen. Beispielhaft ist ebenso die wirkungsvolle Zusammenarbeit von Kirchengemeinde und bürgerlicher Gemeinde, die positiv auf die Klosterstadt ausstrahlt.

Objektbeschreibung

2012 entschieden sich die Kirchen- und Weltliche Gemeinde für den Neubau eines dreigruppigen Kindergartens mit Kinderkrippe.
Der Entwurf sah ein Konzept aus unter einem gemeinsamen Dach versammelten Holzboxen vor, zwischen denen sich die einzelnen Gruppenräume aufspannen.

Ein großzügiger Spielflur mit den Garderoben ist Begegnungsraum für die Kinder und erschließt die einzelnen Funktionen und Nebenräume. Durch große Öffnungen in der Fassade wird der Kindergarten von Tageslicht durchflutet und ein unmittelbarer Zugang in den Garten ermöglicht. Das eingeschossige Gebäude wurde in Holzständerbauweise errichtet und nach oben durch ein flaches Dach aus Massivholzelemente begrenzt.

Fotos
Stefan Merkel (außen); Hartmaier + Partner (innen)

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Rund um die Baukultur

Rund um die Baukultur

Nach der Baukultur-Deklaration von Davos löst eine Veranstaltung die andere ab: Von der Baukulturwerkstatt in Dessau über die ... mehr

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Rückblick und Ausblick am Beispiel Olgäle-Areal. mehr

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Das Umweltministerium zeichnet mit diesem Landespreis besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neu gebaute ... mehr

Tag der Architektur

Tag der Architektur

Am Samstag, 23. Juni 2018 sind wieder viele Architektur­inte­ressierte herzliche einge­la­den,  ihre bebaute Umwelt in ... mehr

Europaweite Koalition für Baukultur

Europaweite Koalition für Baukultur

Kulturminister beschließen Erklärung von Davos. Demnach umfasst Baukultur den kompletten Gebäudebestand, öffentliche Plätze und ... mehr

sonstige Veranstaltungen

24.04.2018 | Stuttgart
Städtebau Kolloquium Stuttgart

24.04.2018 - 27.04.2018 | Freiburg im Breisgau
WIE WOLLEN WIR WOHNEN?

31.05.2017 - 31.05.2018 | München
MATTI SUURONEN. FUTURO