Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Heidelberg 2003 - 2010"

Quartier am Turm, Baufeld "Concerto grosso"

Fabrikstraße/Helaweg/Franz-Kruckenberg-Straße
69126 Heidelberg

Architekten
Kessler De Jonge Architekten BDA, Heidelberg Jourdan & Müller PAS, Frankfurt am Main AAg Loebner · Schäfer · Weber BDA, Heidelberg Landschaftsarchitekten: Projektbüro Stadtlandschaft, Kassel Künstlerische Leitung; Prof. Klaus Feßmann
Bauherr
E + K Quartier am Turm GmbH, Andreas Epple, Dietmar Friedewald, Heidelberg
Fertigstellung
2007

Begründung der Jury
Das Baufeld ist beispielhaft für die Bemühungen, neue Wohnquartiere mit attraktivem Freiflächenangebot für die Allgemeinheit wie für einen großen Teil der individuellen Wohnungen als flächensparende Weiterentwicklung herkömmlicher Lösungen anzubieten und hohe Dichte mit gefragter Wohnqualität zu verbinden. Hervorzuheben sind die öffentlichen Freiräume, die individuell und kleinteilig landschaftsplanerisch konzipiert sind und vom Anwohnerengagement unterhalten und in der Bepflanzung weiterentwickelt werden. Die Integration überlieferter Elemente der früheren industriellen Nutzung tragen zur Identitätsbildung bei. Beispielhaft ist ebenso die Strukturierung des gesamten Quartiers am Turm durch Baufelder charakteristisch unterschiedlicher Prägung, die auf die Bedürfnisse der Bewohner eingehen können.

Objektbeschreibung
Im Westen des Heidelberger Stadtteils Rohrbach ist auf einer bisher industriell genutzten Fläche ein neues Wohn- und Gewerbegebiet entstanden. Die viergeschossigen Giebel der alten Fabrikhallen waren der Ausgangspunkt für die Bestimmung des musikalischen Themas, das Concerto Grosso von G.F. Händel, das in die Gestaltung der Architektur und der Außenanlagen eingeflossen ist. Das Baufeld besteht aus vier Teilen und wurde von verschiedenen Architekturbüros gestaltet. Das dadurch entstandene Wohnungsprogramm bietet seniorengerechte, hochwertige Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen für betreutes Wohnen, aber auch Eck- und Penthäuser für Familien.
Die Bewohner des betreuten Wohnens können selbstständig in ihren eigenen Wohnungen leben und zusätzlich die Vorteile der Einrichtung des benachbarten Altenpflegeheimes nutzen. Die Baukörper des Quartiers gruppieren sich um einen zentralen Freiraum. Im Zentrum dieses abgeschlossenen Gartens verläuft parallel zu einer Promenade eine 40 m lange Wasserachse, begleitet von Bänken, die zum Verweilen einladen. Entsprechend der musikalischen Vorlage wechseln unterschiedliche Wasserereignisse im Kontext mit benachbarter Vegetation und Raumproportion.
Die konsequent autoarme Struktur, die durch die Erstellung von Tiefgaragenstellplätzen und verkehrsberuhigten Zonen erreicht wurde, unterstreicht weiterhin die hohe Lebensqualität des Quartiers. Fotos
Wolfgang Steche

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Landeskongress ARCHIKON am 1. März 2018

Landeskongress ARCHIKON am 1. März 2018

Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 1. März 2018 mit über 1.300 Teilnehmern das ... mehr

Die Energiewende gestalten - Ein Appell

Die Energiewende gestalten - Ein Appell

Nutzen Sie ARCHIKON, um wirksam zur Energiewende beizutragen, um Maßnahmenpakete konsequenter umzusetzen. mehr

Nachhaltigkeit ... Was nun?

Nachhaltigkeit ... Was nun?

Amandus Samsøe Sattler wird am 1. März als Referent bei ARCHIKON 2018 seine Gedanken zum Themenkomplex "Potenzial Nachhaltigkeit" ... mehr

Urbane Qualitäten - Kongress Heilbronn

Urbane Qualitäten - Kongress Heilbronn

Im Mittelpunkt des Kongresses stand die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität sowie dem ... mehr

KONZEPT Arbeitshefte für zeitgemäßes Wohnen

KONZEPT Arbeitshefte für zeitgemäßes Wohnen

Mit unserer neuen Publikationsreihe nehmen wir die Anregungen von Ministeriumseite auf, die politische Debatte sachlich zu ... mehr

sonstige Veranstaltungen

25.02.2018 |
Wie der Südwesten wohnte

31.05.2017 - 31.05.2018 | München
MATTI SUURONEN. FUTURO

14.09.2017 - 18.03.2018 | München
Fliegende Bauten - Fliegende Städte