Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Karlsruhe-Land 2006 - 2013"

Rathaus Waghäusel

Gymnasiumstraße 1
68753 Waghäusel

Architekten
Sand + Partner Freie Architekten BDA, Herbert Sand, Uwe Hick, Waghäusel
Bauherr
Stadt Waghäusel, vertreten durch Oberbürgermeister Walter Heiler MdL
Fertigstellung
2013

Begründung der Jury
Die hervorragend gelungene Anbindung an das bestehende Gebäude sowie die Neuordnung der Außenanlagen hat die Jury überzeugt. Damit wird ein spannungsreicher Übergang zum Erweiterungsbau geschaffen. Die Innenräume gehen harmonisch ineinander über und dokumentieren klar ablesbar die unterschiedlichen Bauphasen. Die neu geschaffene zentrale Aula beeindruckt durch ihre subtile sowie sehr differenzierte Gestaltung und Lichtführung. Der Neubau übernimmt die Maßstäblichkeit der vorhandenen Baukörper und interpretiert diese zurückhaltend und mit großer Gestaltungskraft. Materialwahl und Detailausbildung zeigen Architektur auf hohem Niveau.

Objektbeschreibung

Mitarbeiter: Peter Bardins, Florian Biermann, Carsten Kamuf, Patrick Kiem

Die Erweiterung des Rathauses baut grundlegend auf der städtebaulichen Entscheidung des ursprünglichen Baus auf. Das Rathaus an der Nahtstelle zwischen der Stadt und dem Wald wird nach wie vor über den alten Vorplatz und den Haupteingang erschlossen.
Die im vorhandenen Gebäude dominante diagonale Erschließung als räumliche Zäsur zwischen den beiden Flügeln wird von ihrer konträr dazu entwickelten alten Treppenanlage befreit, die sich etwas schwerfällig dagegen stellt, und durch eine einläufige Treppenanlage in eben dieser Hauptdiagonalen entwickelt.

Der neu konzipierte Baukörper - ein quadratischer Würfel am Ende der Diagonalen - wird dadurch selbstverständlich und folgerichtig erschlossen. Die Erweiterung erhielt ein großzügiges Foyer über drei Geschosse. Alle Büros sind umlaufend in den beiden Obergeschossen über Galerien erschlossen. So entsteht ein neuer, zentraler, attraktier Raum im Rathaus, der sich bestens für Veranstaltungen und Ausstellungen als Gegengewicht zum Innenraum des alten Foyers und zu den beiden Ratssälen eignet.

Der Übergang zwischen Alt- und Neubau wird duch Brücken und Lufträume besonders charakterisiert, um die naheliegende Weiterführung der Diagonalen räumlich zu akzentuieren. Zusätzliche Nebeneingänge befinden sich an der Nahtstelle zwischen Alt- und Neubau.
Das Trauzimmer liegt zentral im Erdgeschoss, mit Pergolen auf den anschließenden Waldsaum orientiert, und ermöglicht Empfänge im Freien abzuhalten. Die Neuformierung des Bürgerbüros im Altbau mit eigenem Außenzugang, ebenfalls vom Rathausplatz erschlossen, und einer inneren Anbindung an die Diagonale wirkt selbstverständlich.

Die Höhe des Baukörpers nimmt die Traufe des Bestandes auf. Gleichsam bezieht sich die Gliederung der Fassade auf den Bestand. Es erfolgt jedoch in der Summe der gestalterischen Details eine unmissverständliche Interpretation im Sinne des Jahres 2012. Die Materialien und die Farbwahl signalisieren Eigenständigkeit. Trotz moderner vertikaler Lamellenkonstruktion bleibt eine subtile Zusammengehörigkeit mit dem Altbau gegeben.

Gerade der massive Eingriff, eine neue Treppenanlage im Altbau einzubauen, erreicht, dass Waghäusel EIN Rathaus für die Aufgaben der Zukunft nun hat.

Fotos
S+P Architekten

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Rund um die Baukultur

Rund um die Baukultur

Nach der Baukultur-Deklaration von Davos löst eine Veranstaltung die andere ab: Von der Baukulturwerkstatt in Dessau über die ... mehr

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Rückblick und Ausblick am Beispiel Olgäle-Areal. mehr

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Das Umweltministerium zeichnet mit diesem Landespreis besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neu gebaute ... mehr

Tag der Architektur

Tag der Architektur

Am Samstag, 23. Juni 2018 sind wieder viele Architektur­inte­ressierte herzliche einge­la­den,  ihre bebaute Umwelt in ... mehr

Europaweite Koalition für Baukultur

Europaweite Koalition für Baukultur

Kulturminister beschließen Erklärung von Davos. Demnach umfasst Baukultur den kompletten Gebäudebestand, öffentliche Plätze und ... mehr

sonstige Veranstaltungen

24.04.2018 | Stuttgart
Städtebau Kolloquium Stuttgart

24.04.2018 - 27.04.2018 | Freiburg im Breisgau
WIE WOLLEN WIR WOHNEN?

31.05.2017 - 31.05.2018 | München
MATTI SUURONEN. FUTURO