Beispielhaftes Bauen

Architektur

Auszeichnungsverfahren
"Göppingen 2008 - 2014"

Sanierung, Um- und Anbau Katholische Kirche Mariä Himmelfahrt

Marienplatz 2
73312 Geislingen-Eybach

Architekten
Bauer + Behringer Architekten Ebersbach
Bauherr
Katholische Kirchengemeinde Geislingen-Eybach, Pfarrer Martin Ehrler
Fertigstellung
2014

Begründung der Jury
Statt sich behutsam auf die Vergangenheit zurückzubesinnen wurde hier den veränderten Bedürfnissen Rechnung getragen und mutig ein neuer, vergrößerter Kirchenraum geschaffen. Dieser präsentiert im Süden ein neues Seitenschiff, in dem nun der Kreuzweg von HAP Grieshaber die gotische Pieta rahmt und damit hervorhebt. Die historischen Heiligenfiguren sind bemerkenswert originell und zugleich angemessen an den Wändflächen gruppiert. Von außen passt sich der schön strukturierte Anbau wie eine Mauer dem Tuffsteinbau der Kirche an.

Objektbeschreibung

Der Ursprung der Eybacher Kirche geht auf die Mitte des 15. Jahrhunderts zurück. Anfang der 1970er Jahre erfährt das kleine gotische Kirchlein einen radikalen Umbruch. Die Südseite mit dem gotischen Seitenschiff wird komplett aufgerissen und ein großer Querbau errichtet. Auch der Innenraum wird völlig neu gestaltet.

Als eine erneute Sanierung anstand, beschloss die Kirchengemeinde den Rückbau und die Neugestaltung des Kirchenraumes. Sie wollte so den veränderten Anforderungen und liturgischen Bezügen Rechnung tragen. Deshalb handelt es sich bei der Kirchensanierung auch nicht um einen Rückbau oder um eine Rückbesinnung auf die Vergangenheit, sondern um einen mutigen Schritt in die Zukunft, mit einem komplett neuen Kirchenraum.

Das Neue beginnt schon mit dem Eingang, von Westen durch einen etwas dunkler gehaltenen Windfang gelangt man in den einschiffigen, hell gestalteten Kirchenraum. Die klare Form des gotischen Kirchleins ist zurückgekehrt. An der Südseite tut sich ein kleines neues Seitenschiff auf. Hier hat der Kreuzweg von HAP Grieshaber seinen Platz gefunden. Dieser rahmt die gotische Pieta. Ein Bild das für den gesamten Bau steht, alt und neu Verbinden sich zu einer Einheit. Eine durchkomponierte Farbgebung und einfache Materialien verstärken noch das harmonische Gesamtbild. Das Oberlicht lässt die umgebende Natur in den Kirchenraum fließen und ergänzt die freundliche Atmosphäre.

Von außen gesehen hält sich der schmale und langgestreckte Anbau zurück. Mit seiner hellen Klinkerfassade passt er sich dem Tuffsteinbau der gotischen Kirche an, ohne dessen Stilelemente zu kopieren. Durch eine dunkle Eternitfuge löst sich der Neubau mauerartig vom historischen Teil ab. Die Bänderung der Klinkerfassade unterstützt die lebendige Oberfläche der nahezu geschlossenen Klinkerfassade.

Fotos
Architekten

Ihre Ansprechpartnerinnen

Carmen Mundorff

Carmen Mundorff
Geschäftsführerin, Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-140
Fax: 0711 / 2196-201
carmen.mundorff spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Jutta Ellwanger

Jutta Ellwanger
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-142
Fax: 0711 / 2196-201
jutta.ellwanger spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Maren Kletzin

Maren Kletzin
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-117
Fax: 0711 / 2196-201
maren.kletzin spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Alles zum Beispielhaften Bauen


Aktuelle Ergebnisse, die Prämierungen aus den letzten beiden Jahren sowie die ausgelobten Verfahren in diesem Jahr inklusive Tipps zur Teilnahme finden Sie hier.

mehr

Beispielhaftes Bauen in Baden-Württemberg 2018:


- Bodenseekreis 2012-18
- Landkreis Konstanz 2011-18
- Landkreis Esslingen 2012-18
- Rems-Murr-Kreis 2011-18
- Stadt Karlsruhe 2012-18
- Landkreis Emmendingen 2009-18

mehr

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Rund um die Baukultur

Rund um die Baukultur

Nach der Baukultur-Deklaration von Davos löst eine Veranstaltung die andere ab: Von der Baukulturwerkstatt in Dessau über die ... mehr

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Rückblick und Ausblick am Beispiel Olgäle-Areal. mehr

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Effizienzpreis Bauen und Modernisieren

Das Umweltministerium zeichnet mit diesem Landespreis besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient modernisierte oder neu gebaute ... mehr

Tag der Architektur

Tag der Architektur

Am Samstag, 23. Juni 2018 sind wieder viele Architektur­inte­ressierte herzliche einge­la­den,  ihre bebaute Umwelt in ... mehr

Europaweite Koalition für Baukultur

Europaweite Koalition für Baukultur

Kulturminister beschließen Erklärung von Davos. Demnach umfasst Baukultur den kompletten Gebäudebestand, öffentliche Plätze und ... mehr

sonstige Veranstaltungen

24.04.2018 | Stuttgart
Städtebau Kolloquium Stuttgart

24.04.2018 - 27.04.2018 | Freiburg im Breisgau
WIE WOLLEN WIR WOHNEN?

31.05.2017 - 31.05.2018 | München
MATTI SUURONEN. FUTURO