Barrierfreie Verkehrs- und Freiräume

Architektur

Handbuch und Planungshilfe
Barrierefreie Verkehrs- und Freiräume
Gerhard Loeschcke und Daniela Pourat
DOM publishers, 225 × 280 mm, 288 Seiten,
500 Abbildungen mit Tabellen und Checklisten,
Hardcover mit Gummiband
ISBN 978-3-86922-435-0
78 Euro

Dieser Kommentar zur DIN 18040 Teil 3 erläutert eingangs die Bedeutung und den Nutzen des barrierefreien Bauens, und verdeutlicht den Charakter der DIN: Sie ist als Richtlinie und Ideengeber zu verstehen, nicht als Gesetz. Ziel ist es, allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Das betrifft also nicht nur Gebäude, sondern auch das Lebensumfeld und somit die öffentlichen Verkehrs- und Freiräume. Neben der DIN 18040–3, die im Anhang des Buches vollständig abgedruckt ist, werden Anwendungsbereiche, Begriffsdefinitionen und allgemeine Planungsanforderungen genauer erläutert.
Zu den einzelnen Elementen der Verkehrsinfrastruktur, sonstigen Infrastrukturelementen (z.B. Möblierung und Beschilderung) und öffentlich zugänglichen Grün- und Freizeitanlagen bzw. Spielplätzen werden jeweils Ziele und Wege zur Umsetzung der DIN beschrieben. Dazu gibt es weiterführende Erläuterungen und Erörterungen der Hintergründe, vertiefend veranschaulicht mit Bildern und Skizzen. So werden ebenfalls spezielle Bereiche wie Naturräume, Seilbahnen und die Baustelleneinrichtung beleuchtet. Unterm Strich handelt es sich um ein nützliches Nachschlagewerk, das sowohl technisches Knowhow vermittelt, als auch Argumentationshilfen zur Umsetzung bietet.

24.08.2017