DEBATTE Klimawandel, Politik und Baukultur

Fortbildung
Foto: Felix Kästle

Vertreter aus Architektur, Politik und Wissenschaft diskutieren, wie die Zukunft des Bauens gestaltet, gefordert und gefördert werden muss, um wirklich nachhaltig zu werden.

Moderation: Dr. Tillman Prinz, Bundesgeschäftsführer der Bundesarchitektenkammer, Berlin


14.30 Uhr

BEGRÜSSUNG

Klaus Wehrle
Landesvorstand der Architektenkammer Baden- Württemberg,
Strategiegruppe Klima Energie Nachhaltigkeit


14.45 Uhr

IMPULS POLITIK

Helmfried Meinel
Ministerialdirektor, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg


15.00 Uhr

IMPULS ARCHITEKTUR

Prof. Tom Kaden
Kaden+Lager, Berlin


15.15 Uhr

PODIUMSDEBATTE
UND SIE ERWÄRMT SICH DOCH!

Helmfried Meinel
Ministerialdirektor, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Prof. Tom Kaden
Kaden+Lager, Berlin
Prof. Hansruedi Preisig
Architekturbüro H. R. Preisig, Zürich
Dr. Michael Kopatz
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Klaus Wehrle
Landesvorstand der Architektenkammer Baden-Württemberg,
Strategiegruppe Klima Energie Nachhaltigkeit

Statements unserer Rednerinnen und Redner


Nutzen Sie die Statements von ARCHIKON, um sich an der Diskussion zu beteiligen, wie Planerinnen und Planer die Energiewende aktiv mitgestalten können!

mehr

16.03.2018

Ihr Ansprechpartner für ARCHIKON

Peter Reinhardt

Peter Reinhardt
Geschäftsführer Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-330
Fax: 0711 / 248386-325
peter.reinhardt spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

ARCHIKON Vorträge

Programm ARCHIKON

Die Energiewende gestalten - Ein Appell


ARCHIKON - mit einem Appell, um wirksam zur Energiewende beizutragen, um Maßnahmenpakete konsequenter umzusetzen.

mehr

Die ARCHIKON-Themen in kurzen Statements


Wir haben Referentinnen und Referenten bei ARCHIKON gefragt: Was bedeuten Low-Tech, Nachhaltigkeitsintegration, Partizipation im Planungsprozess, Suffizienz in der Architektur, Stadt- und Landentwicklung, Grund und Boden?

Welche Intention hinter ARCHIKON steht, beschreibt Kammerpräsident Markus Müller

mehr