Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

12. landesweite Tagung der Architektinnen: zuhause - unterwegs | 17912



29.09.2017 | 09:30 - 17:00 Uhr | Hospitalhof Stuttgart, Stuttgart
alle Fachrichtungen
4 anerkannte Stunden


Wo? Wann? Warum? Und wie?

Eine weltweit wachsende Gruppe von Menschen lebt und arbeitet multilokal, d.h. Wohn- und Arbeitsort sind räumlich getrennt. Oft, aber nicht nur, erfordert der Wandel der Arbeitswelt ein hohes Maß an räumlicher und zeitlicher Flexibilität, sodass multilokale Lebensformen geänderte Ansprüche an Städte, Häuser, Freiflächen, Verkehrsinfrastruktur, soziale Angebote und das Zuhause stellen.

Wie können unsere heutigen Städte und Freiräume mit ihrer tradierten Architektur und Gebäudenutzung ein "Zuhause" für diese nomadisierende Lebensform bieten, ohne die "StammbewohnerInnen", die sogenannten "Locals", zu vernachlässigen? Wie reagiert die über lange Zeit ansässige Gruppe von Einheimischen auf die temporäre An- und Abwesenheit der Multilokalen, deren Lebensführung soziale Kontakte und politisches oder zivilgesellschaftliches Engagement eventuell erschwert? Wie können Städte, Wohn- und Freiräume aussehen, die den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden? Diese und weitere Fragen zum Thema werden von Fachfrauen unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet.

Programm

Begrüßung | Grußworte
Ines Wiedemann, Freie Landschaftsarchitektin, Arbeitskreis Architektinnen in der Kammer
Markus Müller, Präsident Architektenkammer Baden-Württemberg
Peter Pätzold, Baubürgermeister, Landeshauptstadt Stuttgart

Mobilität und Multilokalität – zu Hause und Dazwischen
Dr. Nicola Hilti, Soziologin, Kompetenzzentrum Soziale Räume, Fachhochschule St. Gallen

zuhause sein wo immer man hingeht / situationistischer Slogan
Prof. Sophie Wolfrum, Technische Universität München

welt_weit_wohnen
Intervention Sylvia Winkler, Stuttgart

Wie tickt der Stadtverkehr von morgen?
Esther Arnet, Direktorin, Dienstabteilung Verkehr, Zürich

transforming identity
Marie-Therese Okresek, Landschaftsarchitektin, bauchplan, München/Wien

Podiumsdiskussion
mit den Referentinnen und Hanna Noller M.A., Stadtlücken e.V.

Anmeldeschluss: 18.09.2017



Teilnahmegebühr: 50,00 € | 50,00 € für Kammermitglieder | 50,00 € für AiP/SiP
 
Veranstaltungsort Hospitalhof Stuttgart
Evangelisches Bildungswerk
Büchsenstr. 33
70174 Stuttgart
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen Sie es an diese Nummer:

0711 / 248386-324

Wir melden folgende Teilnehmer unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen verbindlich an:

Name, Vorname AL-Nummer
1.
2.
3.
4.
5.

Kontaktdaten: Abweichende Rechnungsadresse:
Name / Vorname:
Büro / Firma:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Bitte beachten Sie die korrekte Rechnungsanschrift.

Ort / Datum: Unterschrift:

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn


Im Mittelpunkt des Kongresses steht die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität ebenso wie der städtische Landschaftsraum, entwickelt durch eine Bundesgartenschau.

mehr

Lehrgang Kostenplanung ab 15. September in Heidelberg


Kaum ein Bereich ist für die Bauherrschaft von größerem Interesse als die Kosten und zunehmend steigt ihre Bereitschaft, die Ansprüche an eine fachlich und sachlich richtige Kostenplanung auch vor Gericht durchzusetzen.
Es sind noch wenige Restplätze verfügbar!

mehr

Projektmanag. Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg


Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften befassen. 
Ermäßigung bis zu 50 % möglich (ESF-Fachkursförderung).

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr