Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Arbeitsschutz für SiGe-Koordinatoren nach RAB, Anlage B | 17812



07.07.2017 - 15.07.2017 | 09:30 - 17:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur
Fachlisteneignung: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
32 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung / Für AiP/SiP nicht anerkannt | 4-tägig


Planungsrelevante Grundlagen des Arbeitsschutzes für SiGe-Koordinatoren

Für Koordinatoren nach BaustellV mit dem Nachweis der Speziellen Koordinatorenkenntnisse und Baufachleute, die als Koordinatoren tätig werden wollen. Das Seminar ist unabhängig von arbeitsschutzfachlichen Vorkenntnissen. Wer nach deutscher Fassung der Baustellenverordnung als „geeigneter Koordinator“ (vergl. RAB 30) tätig werden möchte, ist gehalten, „Arbeitsschutzfachliche Kenntnisse“ in geeigneter Form nachzuweisen.

Der viertägige Lehrgang vermittelt den Teilnehmern in anschaulicher und praxisnaher Weise Grundlagen des Arbeitsschutzes, wie er inhaltlich vom ASGB (Ausschuss für Sicherheits- u. Gesundheitsschutz auf Baustellen) vorgesehen wurde. Es werden Kenntnisse zu Arbeitsschutzthemen vermittelt, die für den „geeigneten Koordinator“ bei seiner Arbeit auf Baustellen als Hilfestellung bei der Beurteilung von Arbeitsschutzsituationen nützlich sein werden.

Arbeitsschutzrecht und -system für und auf Baustellen

  • Arbeitsschutzgesetzgebung
  • Gefahrstoffgesetzgebung
  • Verantwortung von Baufachleuten im Sinne der Verkehrssicherung
  • Baustellenspezifische Unfall- und Gesundheitsgefährdungen
  • Arbeits- und Argumentationsmethodik des SiGe-Koordinators

Die Regelungen zum deutsche Arbeitsschutz unterliegen seit Jahren einem steten Wandel. Dem „geeigneten SiGe-Koordinator“ obliegt daher vor allem auch die Beratung des Bauherrn und der Planungsbeteiligten im Vorfeld der Baumaßnahme und er erfüllt damit seine Präventionsaufgabe gegenüber entsprechenden Haftungsrisiken des Bauherrn. Der Nachweis der Kenntnisse erfolgt mittels schriftlicher Prüfung am Ende des Seminars und wird mit einem Zertifikat bestätigt.

Freitag, 07.07.2017 Grundlagen des Arbeitsschutzrechtes

  • Arbeitsschutzgesetzgebung
  • Grundzüge der Rechtsverordnungen
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften (BGV)
  • Erd- und Tiefbauarbeiten
  • Abbruch, Sanierung

Samstag, 08.07.2017 Von der Gefährdung zum Unfall

  • Gefährdung durch Absturz
  • Gefährdung durch elektrische Anlagen und Einrichtungen
  • Gefährdungen durch den Einsatz von Leitern, Fahrgerüsten und
    Hebebühnen
  • Gefährdungen beim Einsatz von Gerüsten
  • Gefährdung durch Gefahrstoffe (allgemein)
  • Gefährdungen bei Arbeiten mit Asbest, Blei, silikogenen Stäuben,
    brennbaren Stoffen und Gasen

Freitag, 14.07.2017 Von der Gefährdung zum Unfall

  • Montagearbeiten (allgemein)
  • Brand – und Explosionsschutz auf Baustellen
  • Einsatz von Maschinen und Geräten
  • Baustellentransporte, Personen- und Fahrzeugverkehr,
    Materiallagerung

Samstag, 15.07.2017 Umsetzung besonderer Aspekte / Prüfung

  • Arbeitsschutzorganisation auf Baustellen
  • Schutzmaßnahmen bei Lärm und Vibration
  • Erste-Hilfe-Einrichtungen auf Baustellen
  • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Tagesunterkünfte
  • Arbeitszeitregelungen

Lehrgangsleitung

Dipl.-Ing. Konrad Zieglowski, Beratender Ingenieur, Renningen

Referenten

Dipl.-Ing. Konrad Zieglowski, Dipl.-Ing. Joachim Weber

Termine

07./08. & 14./15.07.2017, jeweils 09.30-17.00 Uhr

Für diesen Lehrgang wurde die ESF-Fachkursförderung bewilligt. Durch Beantragung ist ein Rabatt von 30 %, ab "50plus" ein Rabatt von 50 % möglich. Weitere Informationen zur ESF-Fachkursförderung.

 

AKBW-Fachliste Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination

 

 



Referent
  • Dipl.-Ing. Konrad Zieglowski, Beratender Ingenieur, Renningen

Teilnahmegebühr: 1350,00 € | 950,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.


Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Neues Qualifizierungsprogramm BIM - ab 26. Januar 2018


Building Information Modeling (BIM) dient dem Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken und unterstützt die Zusammenarbeit unter den Projektbeteiligten. Start ab 26.01.2018 in Stuttgart, ab 09.03.2018 in Karlsruhe

mehr

Der Architekt als Honorarsachverständiger ab 19. Januar 2018 in Stuttgart


Die Seminarreihe vermittelt in fünf Modulen umfassende Spezialkenntnisse zum Sachverständigenrecht, zu rechtlichen Grundlagen, zur Anwendung der HOAI, zur Praxis der Gutachtenerstattung und zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr