Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Basiswissen BIM | 18893



27.04.2018 - 14.05.2018 | 09:30 - 17:00 Uhr | Fortbildungszentrum der Ingenieurkammer, Stuttgart
alle Fachrichtungen
24 anerkannte Stunden / Für AiP/SiP 16 Stunden | 3-tägig


Dreitägiges Grundlagenmodul mit interdisziplinärer Ausrichtung

Mittlerweile sind erste BIM-Projekte realisiert, die Arbeitsmethode wird vermehrt abgefragt. Auch das Bundesbauministerium plant BIM einzuführen und die Länder schreiben zunehmend BIM-Pilotprojekte aus. Die Baustelle der Zukunft ist vernetzt und wird mit hochdigitalisierter Hilfe gemanagt. Als erster Teil des Qualifizierungsprogramms BIM – Planen, Bauen und Betreiben stellt Basiswissen BIM die fachlichen Grundlagen dafür zur Verfügung. Es wird gemeinsam mit der Ingenieurkammer Baden-Württemberg (INGBW) konform zur VDI-Richtlinie „VDI/buildingSMART 2552 Blatt 8 BIM – Qualifikationen” entwickelt und basiert somit auf dem BIM-Standard Deutscher Architektenkammern.

Ziele und Methoden

Dieses Modul liefert einen Einblick in die BIM-Methode und die daraus resultierende Wertschöpfungskette. Die Teilnehmenden werden mit spezifischem Vokabular vertraut gemacht und erhalten einen Überblick über einschlägige Richtlinien und Standards im internationalen und nationalen Vergleich. Sie erfahren welche Herausforderungen mit der BIM-Einführung hinsichtlich Chronologie, Methoden und EDV-Technik verbundenen sind.

Es werden grundsätzliche Unterschiede zur konventionellen Arbeitsweise erläutert und die Verbesserung für Koordination sowie Kommunikation im Planungs-, Bau-und Nutzungsalltag dargestellt. Dabei wird die Umstellung auf eine 3D- bis hin zur 5D-basierten Modellierung als ein Baustein von mehreren begriffen, die als Grundlage früher Entscheidungsprozesse dienen. Das BIM-erfahrene Referententeam beleuchtet die Themen in Bezug auf Menschen, Prozesse, Rahmenbedingungen, Technologien und Daten.

Umfang

24 Unterrichtseinheiten (UE)

Zielgruppe

Dieses Modul richtet sich an Personen mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Architektur, des Bauingenieurwesens, der TGA oder verwandten Disziplinen, an Fach- und Führungskräfte der Baubranche und die interessierte Bauherrschaft, die neu in das Thema einsteigen oder bereits vorhandene Kenntnisse erweitern möchten.

Inhalte des Moduls 1: Basiswissen BIM

Einführung – Mehrwerte von BIM – Anwendungsformen von BIM / openBIM (Digitalisierung in der Architektur, Begrifflichkeiten, 5 Komponenten, Phasen, Organisation, openBIM gegenüber closedBim, openBIM-Datenformate) / Normative Verweise – Richtlinien 

BIM-Ziele und Anwendungsfälle (modellbasierte Terminplanung, Kostenermittlung, Bauausführung u. a., Online-Raumbuch, modellbasierte Simulation, Übergabe As-built-Modell) / Überblick BIM-Werkzeuge / Rechtliche Grundlagen

Grundlegende Konzepte der BIM-Implementierung (im Unternehmen, im Projekt, Struktur und Ablauf, Auftraggeber-Informations-Anforderungen, Rollen und Verantwortlichkeiten, BIM-Abwicklungsplan, Prozesse, Modellierungsrichtlinien, Datenübergabepunkte) 

Objektorientierter Modellaufbau – Modellbasierte Qualitätssicherung (Performanz, Aufbau in Fachmodellen, Granularität, LOD, LOI, modellbasierte Koordination, Änderungsmanagement) / Bestandserfassung / Neueste Entwicklungen zu BIM / Kolloquium

Fachliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Steffen Feirabend, Eberhard Beck

Referenten

Eberhard Beck, Freier Architekt, RA Ulrich Eix, Prof. Dr.-Ing. Steffen Feirabend, Dipl.-Ing. Nikolas Früh, Dipl.-Ing. Hinrich Münzner MBA

Termine

27./28.04.2018, 14.05.2018, jeweils 09.30 - 17.00 Uhr

Frühbuchungsbonus

10 % auf die Teilnahmegebühr bis 27.02.2018

Für dieses Modul wurde eine ESF-Fachkursförderung bewilligt. Durch Beantragung ist ein Rabatt von 30 %, ab "50plus" ein Rabatt von 50 % möglich. Weitere Informationen zur ESF-Fachkursförderung.

In Kooperation mit der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, www.ingbw.de
Ansprechpartner INGBW: Dipl.-Ing. (FH) Gerhard Freier, Tel. 0711 64971-42, freier spamgeschützt @ spamgeschützt ingbw.de



Teilnahmegebühr: 1500,00 € | 1200,00 € für Kammermitglieder | 950,00 € für AiP/SiP
 

ESF-Förderung ist möglich.


Veranstaltungsort Fortbildungszentrum der Ingenieurkammer
Zellerstr. 24
70180 Stuttgart
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen Sie es an diese Nummer:

0711 / 248386-324

Wir melden folgende Teilnehmer unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen verbindlich an:

Name, Vorname AL-Nummer
1.
2.
3.
4.
5.

Kontaktdaten: Abweichende Rechnungsadresse:
Name / Vorname:
Büro / Firma:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Bitte beachten Sie die korrekte Rechnungsanschrift.

Ort / Datum: Unterschrift:

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Landeskongress ARCHIKON am 1. März 2018


Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 1. März 2018 mit über 1.300 Teilnehmern das omnipräsente Thema NACHHALTIGKEIT in den Fokus.
Der Kongress ist ausgebucht!

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Neues Qualifizierungsprogramm BIM - ab 27. April 2018


Building Information Modeling (BIM) dient dem Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken und unterstützt die Zusammenarbeit unter den Projektbeteiligten. Start der dritten Durchführung am 27.04.2018 in Stuttgart.

mehr

Schäden an Gebäuden ab 23. März 2018 in Stuttgart


Zu den Aufgabenfeldern des Sachverständigen für Schäden an Gebäuden gehören Beratungen über Bauleistungen, Beweissicherungen von Schäden an bestehenden Gebäuden und Gutachtenerstellungen über Schäden und Mängel an Gebäuden. Jetzt Buchung einzelner Module möglich.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr