Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Denkmalpflege im Dialog I - Architekturgeschichtliche Forschung | 17918



08.11.2017 | 18:00 - 21:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung
Fachlisteneignung: Denkmalschutz
2 anerkannte Stunden


Herausforderungen beim Umgang mit Kulturdenkmalen

Bis heute herrscht die Auffassung vor, dass Stuttgart nur wenige herausragende Baudokumente zu bieten hat; den innovativen Bauten und Gartenanlagen aus der Wiederaufbau- und Nachkriegszeit kommt wenig Beachtung und Wertschätzung zu – wenn sich auch die Architekturtheoretiker und die -historiker schon seit den 1980er Jahren vermehrt dieser Epoche zuwenden. Die mangelnde Wertschätzung ist einer der Gründe, weshalb die Denkmalpflege oftmals als lästiger Verhinderer im Bau- und Abbruchgeschehen angesehen wird.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, ist ein Dialog unter allen am Umgang mit den Kulturdenkmalen Beteiligten erforderlich. Gemeinsam sind neue Wege zur Instandsetzung und Nutzung zu finden, die oftmals nicht mit den Anleitungen der DIN-Normen oder den marktgängigen Grundrissabmessungen gepflastert sind. Die Fortbildungsreihe will aufmerksam machen und einen Einblick in den erarbeiteten Kenntnisstand vermitteln. Der erste Abend der dreiteiligen Reihe ist der wissenschaftlichen Forschung gewidmet, die eine wichtige Grundlage für die Feststellung der Kulturdenkmaleigenschaft darstellt. 

Programm 1. Abend Architekturgeschichtliche Forschung

Begrüßungen 
Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg
Prof. Dr. Claus Wolf, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Esslingen
Einführung / Impuls
Prof. Dr. phil. Klaus Jan Philipp, Universität Stuttgart  

Architekturgeschichtliche Forschung am Beispiel der Stadt Stuttgart
Prof. Dr. Gilbert Lupfer, Dresden
Was macht ein Denkmal zum Denkmal?
Dr. Ulrike Plate, Landeskonservatorin, Landesamt für Denkmalpflege, Esslingen

Rückfragen zu den Fachvorträgen
Moderation Prof. Dr. phil. Klaus Jan Philipp

Podium – Architekturgeschichte
Prof. Dr. phil. Klaus Jan Philipp im Gespräch mit Prof. Dr. Gilbert Lupfer, Dr. Ulrike Plate, Prof. Dr. Claus Wolf und Matthias Grzimek, Freier Architekt, Kirchheim/Teck



Teilnahmegebühr: 25,00 € | 25,00 € für Kammermitglieder | 25,00 € für AiP/SiP
 
Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Lehrgang Energieeffizientes Bauen ab 2. Februar in Stuttgart


Dieser Basislehrgang bildet das breite Fundament der notwendigen Kenntnisse für die energetische Optimierung des Neubaus und Gebäudebestands. Preisermäßigung bis 50% mit ESF-Fachkursförderung.

mehr

Der Architekt als Honorarsachverständiger ab 19. Januar 2018 in Stuttgart


Der Lehrgang vermittelt in fünf Modulen umfassende Spezialkenntnisse zum Sachverständigenrecht, zu rechtlichen Grundlagen, zur Anwendung der HOAI, zur Praxis der Gutachtenerstattung und zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr