Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Denkmalpflege im Dialog III - Kulturdenkmale | 18901



17.01.2018 | 18:00 - 21:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung
Fachlisteneignung: Denkmalschutz
2 anerkannte Stunden


Neue Nutzungen – Lösungsfindung für konkurrierende Belange 

Die langfristige Erhaltung eines Kulturdenkmals kann am besten mit einer behutsamen und auf die Anforderung des Gebäudes abgestimmten Nutzung gelingen. Ein Kulturdenkmal bietet den Nutzern seine herausragenden, zumeist identitätsstiftenden Qualitäten an; es kann aber nicht alle Forderungen erfüllen, die an einen Neubauplan gestellt werden. 

Die Umsetzung von Brandschutzanforderungen führt nicht selten zum Verlust der Ausstattung und zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Erscheinungsbilds; ein Sichtbetonbau mit bauzeitlichen Verbundfenstern kann nur selten ohne Verlust seiner prägenden Merkmale zum energieautarken Gebäude oder zum KfW-Effizienzhaus 40 Plus umgerüstet werden. Für Barrierefreiheit oder Barrierearmut können oftmals keine Standardlösungen herangezogen werden. Grundlage für eine Lösungsfindung ist zunächst die genaue Kenntnis des Kulturdenkmals, seine Qualitäten sind zu definieren. Auf diese Analyse aufbauend, können Lösungsvarianten ermittelt werden.

Programm 3. Abend Kulturdenkmale und aktuelle Anforderungen

Einführung / Impuls
Isabella Bailly, Architektin, Friedrichshafen 

Neue Nutzungen – Umbau der PAUSA Tonnenhalle, Mössingen
Prof. Dr.-Ing. Gerd Baldauf, Baldauf Architekten und Stadtplaner, Stuttgart
Weiterbauen am Kulturdenkmal –Eberhard-Ludwigs-Gymnasium, Stuttgart
Klaus Hildenbrand, LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei, Stuttgart

Rückfragen zu den Fachvorträgen
Moderation: Isabella Bailly

Podium – Aktuelle Anforderungen 
Isabella Bailly im Gespräch mit Prof. Dr. Ing. Gerd Baldauf, Klaus Hildenbrand, Peter Holzer, Hochbauamt Stuttgart, Karin Winkler, Eberhard-Ludwigs-Gymnasium, Prof. Dr. Claus Wolf und Prof. Hans-Ulrich Kilian, Freier Architekt, Stuttgart



Teilnahmegebühr: 25,00 € | 25,00 € für Kammermitglieder | 25,00 € für AiP/SiP
 
ausgebucht

Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerinnen Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Tanja Feil

Tanja Feil
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-334
Fax: 0711 / 248386-325
tanja.feil spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Monika Irmler-Hecht

Monika Irmler-Hecht
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-311
Fax: 0711 / 248386-324
monika.irmler-hecht spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Datenschutzgrundverordnung

Minimieren Sie das Risiko beim Datenschutz und erhöhen Sie die Datensicherheit,
neue Kompaktseminare bieten eine erste Orientierung.

am 22.10.2018 in Stuttgart
am 05.11.2018 in Freiburg
am 27.11.2018 in Karlsruhe
am 05.12.2018 in Friedrichshafen

After-Work-Seminare - kompakt und berufsbegleitend


After-Work-Seminare zu relevanten und aktuellen Themen in Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg, Friedrichshafen und vor Ort in Kooperation mit den Kammergruppen.

mehr

Qualifizierungsprogramm BIM wieder ab November 2018


Building Information Modeling (BIM) dient dem Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken und unterstützt die Zusammenarbeit unter den Projektbeteiligten.

ab 09.11.2018 in Heidelberg
ab 30.11.2018 in Stuttgart 
ab 22.03.2019 in Karlsruhe

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr