Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Fördermöglichkeiten bei der Denkmalsanierung | 18112



19.02.2018 | 18:00 - 21:15 Uhr | Architekturforum / Bezirksgeschäftsstelle, Freiburg
alle Fachrichtungen
Fachlisteneignung: Denkmalschutz
4 anerkannte Stunden


Unterstützung bei Finanzierung und Erhaltung eines Denkmals

Die Sanierung eines denkmalgeschützten Objektes bedeutet eine besondere Herausforderung an eine seriöse und verlässliche finanzielle Beratung der Eigentümer. Neben dem Eigenkapital gibt es diverse Geldtöpfe, aus denen ein Denkmalbesitzer öffentliche oder Stiftungsmittel beantragen kann, um die denkmalbedingten Mehrkosten nicht alleine tragen zu müssen. Hierbei gilt es jedoch unterschiedliche Vorschriften und Fristen zu beachten.

Den Erhalt von Kulturgütern hat der Gesetzgeber unter besonderen Schutz gestellt, im Denkmalschutzgesetz für Baden- Württemberg § 6 heißt es wörtlich: „Eigentümer und Besitzer von Kulturdenkmalen haben diese im Rahmen des Zumutbaren zu erhalten und pfleglich zu behandeln. Das Land trägt hierzu durch Zuschüsse nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel bei." Was bedeutet dies?

In dem Abendseminar werden die Denkmalkriterien für Baden-Württemberg erläutert, die Genehmigungsverfahren gemäß Denkmalschutzgesetz erklärt und es werden die diversen Wege aufgezeigt, die Denkmalbesitzern unter Umständen zur Finanzierung und Erhaltung ihrer besonderen Immobilie zusätzlich zur Verfügung stehen.

Inhalte des Seminars sind:

  • Vorschriften des Denkmalschutzgesetzes Baden-Württemberg
  • Zuständigkeiten und Arbeitsweisen der Denkmalbehörden in Baden-Württemberg
  • Praktische Hinweise bei der Erstellung von Zuschussanträgen und Anträgen zu Steuererleichterungen für Denkmaleigentümer in Baden-Württemberg

Zielgruppe sind Architekten und Planer, die ihre Bauherren bei diesem wichtigen Thema unterstützend beraten möchten. Erwartet werden Grundkenntnisse in den baurechtlichen Genehmigungsverfahren und dazugehörenden Rechtsvorschriften, da diese nur auszugsweise behandelt werden.



Referent
  • Dipl.-Ing. Isabella Bailly, Architektin, Friedrichshafen

Teilnahmegebühr: 155,00 € | 115,00 € für Kammermitglieder | 85,00 € für AiP/SiP
 
Veranstaltungsort Architekturforum / Bezirksgeschäftsstelle
Kammerbezirk Freiburg
Guntramstr. 15
79106 Freiburg
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen Sie es an diese Nummer:

0711 / 248386-324

Wir melden folgende Teilnehmer unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen verbindlich an:

Name, Vorname AL-Nummer
1.
2.
3.
4.
5.

Kontaktdaten: Abweichende Rechnungsadresse:
Name / Vorname:
Büro / Firma:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Bitte beachten Sie die korrekte Rechnungsanschrift.

Ort / Datum: Unterschrift:

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Landeskongress ARCHIKON am 01. März 2018


Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 01. März 2018 das omnipräsente Thema NACHHALTIGKEIT in den Fokus.
Jetzt anmelden und 5 Fortbildungsstunden sichern!

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Lehrgang Energieeffizientes Bauen ab 2. Februar in Stuttgart


Dieser Basislehrgang bildet das breite Fundament der notwendigen Kenntnisse für die energetische Optimierung des Neubaus und Gebäudebestands. Preisermäßigung bis 50% mit ESF-Fachkursförderung.

mehr

Schäden an Gebäuden ab 23. März 2018 in Stuttgart


Zu den Aufgabenfeldern des Sachverständigen für Schäden an Gebäuden gehören Beratungen über Bauleistungen, Beweissicherungen von Schäden an bestehenden Gebäuden und Gutachtenerstellungen über Schäden und Mängel an Gebäuden.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr