Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Gesundheit Teil II - Komfort und Behaglichkeit | 16210



01.06.2016 | 09:30 - 17:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
alle Fachrichtungen
Fachlisteneignung: Energieeffizienz
8 anerkannte Stunden


Raumqualität gestalten und Licht, Luft und Schall optimal nachweisen

Nachhaltige Raumqualität wird durch die Einflussgrößen Belichtung und Beleuchtung, den thermischen Komfort - insbesondere im Sommer - sowie die Raumluftqualität und akustische Eigenschaften bestimmt. Messbare Behaglichkeitsfaktoren werden in frühen Planungsstadien beeinflusst. Architekten und Planer müssen deshalb die physiologischen und physikalischen Bedingungen kennen, die eine hohe Nutzerzufriedenheit erwarten lassen.

Die richtigen Investitionen in Komfort und Behaglichkeit bestimmen die normativen Bewertungsgrößen aus Bauphysik und Gebäudetechnik durch Messung oder Simulation positiv. Das persönliche Komfortempfinden hängt auch von der Einflussnahme des Nutzers ab. Der Einfluss architektonischer und technischer Parameter ist quantifizierbar und ein Zertifizierungsergebnis kann durch integrale Planung der Behaglichkeit optimiert werden.

Kompetenz und Wissen über die Behaglichkeitsfaktoren im Winter und im Sommer, der Bezug zum individuellen Nutzer und seinen Möglichkeiten sowie Kenntnisse zur Raumakustik, Raumluft und visuellem Komfort bilden die Grundlage zum aktiven Diskurs mit Fachplanern. Der Einfluss von Architektur und Technik auf die Behaglichkeit ist quantifizierbar. Im Seminar werden relevante Kenngrößen und Simulationswerkzeuge nachhaltiger Raumqualität vorgestellt.

Das Seminar richtet sich vorwiegend an Architekten und Planer, deren Planungsteam durch Auditoren ergänzt ist, und an jene, die ggf. selbst eine Auditorenausbildung anstreben.

Inhalte des Seminars sind:

  • Einführung
  • Thermischer Komfort
  • Visueller Komfort
  • Akustischer Komfort
  • Olfaktorischer Komfort
  • Persönliches Komfortempfinden
  • Simulationswerkzeuge
  • Best Practice


Referent
  • Dipl.-Ing. Martin Kusic, Architekt, München

Teilnahmegebühr: 235,00 € | 235,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.

ausgebucht

Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn


Im Mittelpunkt des Kongresses steht die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität ebenso wie der städtische Landschaftsraum, entwickelt durch eine Bundesgartenschau.

mehr

Lehrgang Kostenplanung ab 15. September in Heidelberg


Kaum ein Bereich ist für die Bauherrschaft von größerem Interesse als die Kosten und zunehmend steigt ihre Bereitschaft, die Ansprüche an eine fachlich und sachlich richtige Kostenplanung auch vor Gericht durchzusetzen. 

mehr

Projektmanagement Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg


Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften befassen. 
Ermäßigung bis zu 50 % möglich (ESF-Fachkursförderung).

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr