Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Landschaftsarchitektur-Quartett | 17914



20.09.2017 | 19:30 - 21:00 Uhr | TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Stuttgart


Vor der Haustür

Das Landschaftsarchitektur-Quartett 2017 beschäftigt sich mit drei Projekten, die zum Diskurs stehen und auf ihre freiräumlichen Qualitäten überprüft werden. Dabei wird der Fokus darauf gelegt, die Qualität des wohnungsnahen Umfeldes zu beleuchten. Es soll auch um die Frage gehen, welche Konzepte erfolgsversprechend sind, um den Bedürfnissen der Menschen im städtisch geprägten Wohnumfeld gerecht  zu werden.

Alte Weberei, Tübingen: Auf dem ehemaligen Fabrikareal der Firma Egeria wurde ein Wohngebiet entwickelt, das den Stadtteilen den Neckar heranführt. Mittelpunkt des Quartiers ist der Egeria-Platz, der als Gelenk zwischen bestehender Bebauung und den neuen Stadtstrukturen fungiert. Ein Spielplatz bietet wohnungsnahe Aufenthaltsqualität und belebt das Stadtteilzentrum. Eine Kita und weitere infrastrukturelle Angebote sorgen für Lebendigkeit.

CITYPARK, Karlsruhe: Auf der Nordseite wird der neue Stadtpark auf seiner ganzen Länge von einer wallartig erhöhten Esplanade begleitet, die einen Überblick über den Park ermöglicht. Arrondiert wird der Park von Wohnquartieren und Bürobauten, die zusammen mit dem Wall den Park vom Verkehr der Ludwig-Erhard-Allee
abschirmen. Es entstanden Grünräume mit unterschiedlichen Charakteren.

Casar-von-Hofacker-Anlage, Ludwigsburg: Auf einem ehemaligen Kasernengelände im ist mit der ein neues Wohnquartier entstanden, essen zentrales Herzstück ist die Cäsarvon-Hofacker-Anlage ist. Mit der langen, zentralen Freiraumachse ist zusammen  mit Bürgern in Workshops ein Gestaltungskonzept entstanden, das von fließenden Formen und Linien geprägt wird und somit einen Kontrast zu den stringenten Gebäudeverläufen der Umgebung bildet.

Alle drei Projekte sind Treffpunkt und Lebensraum für Menschen, Gesicht eines Ortsteils, Knotenpunkt  und hoch frequentierter Raum. Wir freuen uns auf eine lebhafte Auseinandersetzung über die Qualitätsmaßstäbe, die gesetzt werden und ob sie dem gestalterischen bzw. funktionellen Anspruch gerecht werden.

Nach der Projektvorstellung werden die Podiumsteilnehmer unter Leitung des Moderators Martin Seebauer ihre Sichtweisen und Positionen darstellen. Auf dem Podium finden sich u.a. die Landschaftsarchitektin und Professorin Ulrike Böhm, der Landschaftsarchitekt und Professor Rainer Sachse und Professor Dr. med. Curt Diehm ein.

Auch dieses Mal wird es die Möglichkeit für geselligen Austausch im Anschluss an die Veranstaltung und entsprechender Verpflegung mit Getränken geben.

 

 



Teilnahmegebühr: kostenlos
 
Veranstaltungsort TREFFPUNKT Rotebühlplatz
Rotebühlplatz 28
70173 Stuttgart
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen Sie es an diese Nummer:

0711 / 248386-324

Wir melden folgende Teilnehmer unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen verbindlich an:

Name, Vorname AL-Nummer
1.
2.
3.
4.
5.

Kontaktdaten: Abweichende Rechnungsadresse:
Name / Vorname:
Büro / Firma:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Bitte beachten Sie die korrekte Rechnungsanschrift.

Ort / Datum: Unterschrift:

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn


Im Mittelpunkt des Kongresses steht die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität ebenso wie der städtische Landschaftsraum, entwickelt durch eine Bundesgartenschau.

mehr

Lehrgang Kostenplanung ab 15. September in Heidelberg


Kaum ein Bereich ist für die Bauherrschaft von größerem Interesse als die Kosten und zunehmend steigt ihre Bereitschaft, die Ansprüche an eine fachlich und sachlich richtige Kostenplanung auch vor Gericht durchzusetzen. 

mehr

Projektmanagement Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg


Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften befassen. 
Ermäßigung bis zu 50 % möglich (ESF-Fachkursförderung).

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr