Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Lüften mit Konzept | 17259



24.10.2017 | 09:30 - 17:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur
Fachlisteneignung: Energieeffizienz
8 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung / Für AiP/SiP nicht anerkannt


Lüftungskonzepte im Wohnungsbau – Freie und ventilatorgestützte Lüftungen

Die energiesparende Bauweise von Wohngebäuden erfordert im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen an Luftdichtheit und Mindestluftwechsel nach der geltenden Energieeinsparverordnung und der DIN 4108 heute die Erstellung eines Lüftungskonzeptes nach DIN 1946-6, da mit dem üblichen Lüftungsverhalten der Nutzer allein der hygienisch erforderliche Mindestluftwechsel meist nicht mehr sichergestellt werden kann. Feuchteschäden, Schadstoffanreicherungen aus Baumaterialien und Mobiliar sowie Schimmelbefall können die Folge sein.

Das Seminar geht der Frage nach, welche Konsequenzen die Norm für die Arbeit von Architekten hat: Die verbindliche Regelung, wie der Mindestluftwechsel sicherzustellen ist, ist seit Mai 2009 in der "Lüftungsnorm" DIN 1946-6 beschrieben. Sie fordert für Neubauten und Sanierungen im Bestand ein Lüftungskonzept, in dem der Planer nachzuweisen hat, auf welche Weise die erforderlichen Luftwechsel sichergestellt werden können.

Einblicke in die Lüftungsnorm:

  • Zusammenhänge von Luftdichtheit und Mindestluftwechsel
  • Rechtssicherheit oder Haftungsrisiken
  • Anwendungsfälle bei Neubau und Sanierungen
  • Definition der Lüftungsstufen
  • Grenzwerte & Berechnungsmethodik Mindestluftwechsel
  • Nachweisverfahren lüftungstechnischer Maßnahmen

Praktische Beispiele von Lüftungskonzepten:

  • Einfamilienhaus
  • Mehrfamilienhaus
  • Bestandssanierung
  • Komponenten & Kosten

Das Seminar richtet sich an Architekten und Planer, die sich mit der Planung oder Sanierung von Wohngebäuden beschäftigen.



Referent
  • Dipl.-Ing. Petra Lea Müller, Architektin, Münster

Teilnahmegebühr: 335,00 € | 265,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.

buchbar | Restplätze verfügbar

Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Landeskongress ARCHIKON am 1. März 2018


Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 1. März 2018 mit über 1.100 Teilnehmern das omnipräsente Thema NACHHALTIGKEIT in den Fokus.
Der Kongress ist ausgebucht!

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Neues Qualifizierungsprogramm BIM - ab 27. April 2018


Building Information Modeling (BIM) dient dem Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken und unterstützt die Zusammenarbeit unter den Projektbeteiligten. Start der dritten Durchführung am 27.04.2018 in Stuttgart.

mehr

Schäden an Gebäuden ab 23. März 2018 in Stuttgart


Zu den Aufgabenfeldern des Sachverständigen für Schäden an Gebäuden gehören Beratungen über Bauleistungen, Beweissicherungen von Schäden an bestehenden Gebäuden und Gutachtenerstellungen über Schäden und Mängel an Gebäuden. Jetzt Buchung einzelner Module möglich.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr