Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Nachweisführung nach DIN V 18599 | 17228



05.07.2017 | 09:30 - 17:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur
Fachlisteneignung: Energieeffizienz
8 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung / Für AiP/SiP nicht anerkannt


Energetische Bewertung von Gebäuden

Die geplante Anhebung des Anforderungsniveaus der EnEV ist Anfang 2016 in Kraft getreten. Für Wohngebäude wurde für die Bauteilqualität der HT-Referenzwert als Zielwert festgelegt. Bei Nichtwohngebäuden wurden die Tabellenwerte für opake und transparente Bauteile verschärft. Der Jahres-Primärenergiebedarf (Qp in kWh/(m²∙a)) wurde pauschal um 25% reduziert.

Im Energieeinsparungsgesetz ist festgelegt worden, dass ab 2019 für Gebäude der öffentlichen Hand und ab 2021 für alle neu zu errichtenden Gebäude der sog. Niedrigstenergiehaus-Standard („nearly zero-energy building”) verpflichtend wird. Dies stellt hohe Anforderungen an die Planungsbeteiligten.

Die Gesamtbilanzierung nach DIN V 18599 berücksichtigt bei Nichtwohngebäuden alle Energieströme im Gebäude. Dabei werden nicht nur der winterliche Heiz-, sondern auch der sommerliche Kühlfall sowie die Beleuchtungsenergie betrachtet. Für Wohngebäude ist geplant, dass die Nachweisführung anhand von Tabellenwerten nachvollziehbar erstellt werden kann. Die Nachweisführung sollte nur in enger Kooperation des Architekten mit der Fachplanung erfolgen.

Themen des Seminars:

  • Referenzgebäudeverfahren für Nichtwohngebäude
  • Ein- bzw. Mehrzonenmodell
  • Nutzungsprofile
  • Sommerlicher Wärmeschutz: Verschattung
  • Tageslichtversorgung: Kunstlichtbedarf
  • Fensterflächenanteil: Fassadenkonzepte
  • Energieausweis für Nichtwohngebäude

Ziel der Veranstaltung ist, die Nachweisführung exemplarisch an einem Beispiel für ein Wohn- und ein Nichtwohngebäude vorzustellen. Das Seminar richtet sich an Architekten und Ingenieure, die sowohl bauphysikalische als auch anlagentechnische Grundlagenkenntnisse besitzen, bereits Nachweise entsprechend der EnEV für NWG durchgeführt haben und ihre Kenntnisse dazu vertiefen wollen.



Referent
  • Dipl.-Ing. (FH) Rainer Dirk, Architekt, ö.b.u.v. Sachverständiger, Regensburg

Teilnahmegebühr: 325,00 € | 255,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.


Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Lehrgang Energieeffizientes Bauen ab 2. Februar in Stuttgart


Dieser Basislehrgang bildet das breite Fundament der notwendigen Kenntnisse für die energetische Optimierung des Neubaus und Gebäudebestands. Preisermäßigung bis 50% mit ESF-Fachkursförderung.

mehr

Der Architekt als Honorarsachverständiger ab 19. Januar 2018 in Stuttgart


Der Lehrgang vermittelt in fünf Modulen umfassende Spezialkenntnisse zum Sachverständigenrecht, zu rechtlichen Grundlagen, zur Anwendung der HOAI, zur Praxis der Gutachtenerstattung und zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr