Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Wärmebrücken - Praxisworkshop | 18214



16.02.2018 | 09:30 - 17:00 Uhr | Haus der Architekten, Stuttgart
Architektur, Innenarchitektur
Fachlisteneignung: Energieeffizienz
8 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung / Für AiP/SiP nicht anerkannt


Praktische Anwendung der Nachweismethoden von Wärmebrücken

Der Anteil der linearen Wärmebrücken am gesamten Transmissionswärmeverlust durch die Bauteilhülle spielt bei der Bilanzierung von energieeffizienten Gebäuden eine immer größere Rolle. Dazu gibt es eine Reihe von sehr unterschiedlichen Nachweis- und Berechnungsmethoden nach EnEV und KfW. Angesichts dieser verwirrenden Vielfalt stellt sich für den Architekten die Frage nach der sinnvollen Anwendung in der Praxis. Aufbauend auf den Inhalten des Seminars „Wärmebrücken – Nachweisverfahren nach EnEV und KfW“, wird in diesem Praxisworkshop die Anwendung am konkreten Projekt dargestellt und eingeübt. Die Teilnehmer bearbeiten ein gemeinsames Objekt und weisen die Wärmebrücken mit den verschiedenen Methoden nach:

  • Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108 Beiblatt 2
  • Gleichwertigkeit oder detaillierte Berechnung über Wärmebrückenkataloge
  • Gleichwertigkeit nach dem erweiterten Verfahren der KfW
  • Wärmebrückenkurzverfahren mit Ansätzen von Bonus und Malus

Behandelt werden zudem folgende Themen:

  • Randbedingungen zum Gebrauch der Wärmebrückenkataloge
  • Möglichkeiten der Kombination verschiedener Verfahren
  • Vorgehen bei fehlenden Details in den Wärmebrückenkatalogen

Die Ergebnisse der Berechnungen, die Dokumentation der Wärmebrücken und eine Einschätzung zu Zeitaufwand und Nutzen sowie zur Anwenderfreundlichkeit der jeweiligen Verfahren werden abschließend gemeinsam vorgestellt und diskutiert.

Empfohlen werden der vorherige Besuch der Fortbildung "Wärmebrücken - Nachweisverfahren nach EnEV und KfW" oder vergleichbare Kenntnisse. Bringen Sie bitte Taschenrechner, Schreibunterlagen und vorhandene Wärmebrückenkataloge gedruckt oder digital mit.



Referent
  • Dipl.-Ing. Petra Lea Müller, Architektin, Münster

Teilnahmegebühr: 335,00 € | 265,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.


Veranstaltungsort Haus der Architekten
Danneckerstr. 54
70182 Stuttgart
Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und faxen Sie es an diese Nummer:

0711 / 248386-324

Wir melden folgende Teilnehmer unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen verbindlich an:

Name, Vorname AL-Nummer
1.
2.
3.
4.
5.

Kontaktdaten: Abweichende Rechnungsadresse:
Name / Vorname:
Büro / Firma:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
Bitte beachten Sie die korrekte Rechnungsanschrift.

Ort / Datum: Unterschrift:

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Landeskongress ARCHIKON am 01. März 2018


Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 01. März 2018 das omnipräsente Thema NACHHALTIGKEIT in den Fokus.
Jetzt anmelden und 5 Fortbildungsstunden sichern!

mehr

ESF-geförderte Veranstaltungen aus dem aktuellen Programm


Hier finden Sie eine Übersicht aller Veranstaltungen mit ESF-Fachkursförderung in allen vier Kammerbezirken.

mehr

Lehrgang Energieeffizientes Bauen ab 2. Februar in Stuttgart


Dieser Basislehrgang bildet das breite Fundament der notwendigen Kenntnisse für die energetische Optimierung des Neubaus und Gebäudebestands. Preisermäßigung bis 50% mit ESF-Fachkursförderung.

mehr

Schäden an Gebäuden ab 23. März 2018 in Stuttgart


Zu den Aufgabenfeldern des Sachverständigen für Schäden an Gebäuden gehören Beratungen über Bauleistungen, Beweissicherungen von Schäden an bestehenden Gebäuden und Gutachtenerstellungen über Schäden und Mängel an Gebäuden.

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr