Detailansicht IFBau-Seminare

Fortbildung

Wärmebrücken und Gebäudedichtheit | 17217



28.03.2017 | 09:30 - 17:00 Uhr | Architekturschaufenster / Bezirksgeschäftsstelle, Karlsruhe
Architektur, Innenarchitektur
Fachlisteneignung: Sachverständigentätigkeit - Schäden an Gebäuden, Energieeffizienz
8 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung / Für AiP/SiP nicht anerkannt


Hinweise zum energetisch und feuchteschutztechnisch optimierten Detail

Das Thema Schimmelpilzwachstum in Innenräumen nimmt in der Fachöffentlichkeit nach wie vor einen großen Raum ein. Der Architekt legt mit seinen Entwurfsüberlegungen Randbedingungen fest, die eine Schimmelpilzbildung vermeiden helfen oder fördern können. Doch häufig wird hierbei nur der Bereich der Regelflächen betrachtet. Orte mit Wärmebrücken, Wechselbeziehungen zur Lüftung, zur Feuchteauf- und -abgabe von Baustoffen bleiben oft unberücksichtigt.

Das Seminar erläutert wesentliche Neuerungen und Erkenntnisse zum Themenbereich Schimmelpilzbildung und -wachstum in Zusammenhang mit planerischen Festlegungen. Anhand von einfachen Beispielrechnungen wird aufgezeigt, wie der Architekt selbstständig das Risiko einer Schimmelpilzbildung abschätzen kann.

Eine weitere wichtige Forderung ist die Schaffung einer ausreichenden Gebäudedichtheit. Gerade im Zuge der neuen DIN 4108-7 werden wesentliche Planungsaspekte angesprochen, über die der Architekt Bescheid wissen sollte. Anhand von Konstruktionsbeispielen werden die Konsequenzen dargestellt.

Inhalte:

  • Anforderungen im Neu- und Altbau nach neuer DIN 4108-2
  • Grundlagen für Schimmelpilzbildung nach DIN Fachbericht 4108-8
  • Lüftungs- und Heizstrategien, Hinweise zum Nutzereinfluss
  • Hohe Oberflächentemperaturen als wesentliche Voraussetzung
    zur Reduktion des Schimmelpilzrisikos nach DIN 4108 Bbl 2
  • Luft- und Winddichtheit – eine planerische Voraussetzung für eine mangelfreie Ausführung, Konstruktionsbeispiele für Planung und Ausführung nach DIN 4108-7
  • Aufstellen eines Lüftungskonzeptes nach DIN Fachbericht 4108-8


Referent
  • Dipl.-Ing. Stefan Horschler, Architekt, Hannover

Teilnahmegebühr: 325,00 € | 255,00 € für Kammermitglieder
 

ESF-Förderung ist möglich.


Veranstaltungsort Architekturschaufenster / Bezirksgeschäftsstelle
Kammerbezirk Karlsruhe
Waldstr. 8
76133 Karlsruhe

Hinweis zu anerkannten Stunden:

Sofern keine ausdrückliche Differenzierung angegeben ist, gelten die anerkannten Stunden gleichermaßen für AiP/SiP als auch Mitglieder mit Berufserfahrung. Anerkennung für AiP/SiP erfolgt jedoch nur für die benannten Fachrichtungen.

Ansprechpartnerin Anmeldewesen

Heike Fuss

Heike Fuss
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-310
Fax: 0711 / 248386-324
heike.fuss spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Urbane Qualitäten - Kongress am 28. September in Heilbronn


Im Mittelpunkt des Kongresses steht die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität ebenso wie der städtische Landschaftsraum, entwickelt durch eine Bundesgartenschau.

mehr

Lehrgang Kostenplanung ab 15. September in Heidelberg


Kaum ein Bereich ist für die Bauherrschaft von größerem Interesse als die Kosten und zunehmend steigt ihre Bereitschaft, die Ansprüche an eine fachlich und sachlich richtige Kostenplanung auch vor Gericht durchzusetzen. 

mehr

Projektmanagement Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg


Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften befassen. 
Ermäßigung bis zu 50 % möglich (ESF-Fachkursförderung).

mehr

Teilnahmebedingungen


Informationen zu Anmeldung, Teilnahmebeiträgen, Abmeldung und Programmänderung

mehr