Innovative Bürgerbeteiligung

Fortbildung
Foto: nonconform zt gmbh Wien - Berlin

6-tägige Seminarreihe: Trainieren Sie das Beteiligungshandwerk und lernen Sie neue Wege der Partizipation kennen!

Die Bürgerbeteiligung ist in aller Munde. Nahezu kein Planungsprojekt, in dem die Einbindung der Nutzer nicht eingefordert wird. Diese Forderung hat sich in den letzten Jahren – zu Recht – verstärkt und wird bei professionellen Planungen mittlerweile als Standard im Prozess gesehen. Wegen der verstärkten Nachfrage nach partizipativen Herangehensweisen für oft recht knifflige Aufgaben ist es wesentlich, auch Wege abseits der ausgetretenen Pfade zu beschreiten.

 Für Architekten und Planer sind, neben Kenntnissen zur prozesshaften Arbeit, die Auseinandersetzung mit betroffenen Nutzern sowie deren Bedürfnissen und eine entgegengebrachte Wertschätzung von Bedeutung. Zeitgemäße Verfahren erfordern einen sensiblen Umgang mit Methoden und Akteuren. Zusätzlich verlangt die Arbeit mit Laien Moderations- und Vermittlungsmethoden für räumliche Aufgaben und Entscheidungsfindungen, die gut verständlich und greifbar sind.

Ziele

Die Seminarreihe richtet sich an Architekten, Stadtplaner, Projektsteuerer und Akteure der öffentlichen Verwaltung, die neue Wege partizipativer Planungsprozesse kennen lernen, trainieren und vertiefen möchten. Sie erfahren, wie ein transparenter und innovativer Prozess in Bezug auf räumliche Entwicklungsaufgaben gestaltet und erfolgreich durchgeführt wird. Zudem erlernen Sie die dazu maßgeblichen Methoden und Techniken aus Kommunikation, Moderation und Vermittlung.

Methoden

Wissensvermittlung in interaktiven Workshops aus theoretischem und praxisnahem Lernen in unterschiedlichen Formaten, Gruppenarbeiten, Diskussionsrunden und gemeinsam erarbeiteten Praxisbeispielen

Perspektiven

Sie sind dazu qualifiziert, die Herangehensweisen und den Umgang mit Betroffenen in transparenten Bürgerbeteiligungsprozessen zu kennen. Durch die innovativen Techniken in Kommunikation, Moderation und Vermittlung erweitern Sie Ihr Kompetenzspektrum, schöpfen aus vielseitigem Methodenwissen und punkten mit souveränem Auftreten.

Inhalte

Modul 1 – intervenieren und kommunizieren
In Modul 1 erlernen Sie Rahmenbedingungen, die wesentlich für die Durchführung eines innovativen Bürgerbeteiligungsprozesses sind. Dabei wird vor allem auf den sensiblen und wertschätzenden Umgang mit Betroffenen eingegangen. Mit interaktiven Vermittlungsmethoden werden Grundlagen zu Prozessgestaltung und -abläufen, Improvisation, Gastgebersein und Atmosphäre schaffen sowie zum Umgang in Stresssituationen und mit komplexen sozialen Systemen transportiert.

Modul 2 – kommunizieren und moderieren
Der wertschätzende Umgang und die Kommunikation mit direkt Betroffenen und deren Bedürfnissen ist wesentlicher Teil einer transparenten Bürgerbeteiligung. In Modul 2 wird das Handwerkszeug zur verbalen und nonverbalen Kommunikation vermittelt, der Umgang in Konfliktsituationen (Grundlagen der Mediation) gemeinsam erarbeitet sowie gezieltes Erfragen und Filtern von Informationentrainiert. Dazu lernen Sie Moderations- und Präsentationstechniken für eine souveräne Prozessbegleitung sowie Workshopformate für
Klein- und Großgruppen kennen und direkt anzuwenden.

Modul 3 – moderieren und produzieren
Das Modul 3 bietet vertiefendes Training zu speziellen Moderationstechniken mit Groß- und Kleingruppen – wie Dynamic Facilitation, systemisches Konsensieren, soziokratische Methoden – die für zielführende Entscheidungsfindungsprozesse geeignet sind. Die Kür eines innovativen Beteiligungsprozesses liegt in der
Zusammenführung der Beiträge und verständlichen Vermittlung des gemeinsam erarbeiteten Ergebnisses. Dazu werden für Laien verständliche Visualisierungs- und Präsentationsformen aufgezeigt sowie erfolgversprechende Methoden für einen transparenten und nachvollziehbaren Prozess.

Referenten

Mag.arch. Roland Gruber, MBA, Moderator partizipativer Planungsprozesse
Christina Kragl, Bsc., Prozessgestalterin
Mag.arch. Caren Ohrhallinger, Architektin
Dipl.-Ing. Sabine Weber, Prozessgestalterin

Zur Seminarreihe Innovative Bürgerbeteiligung ab 26.10.2017 in Stuttgart

Flyer Innovative Bürgerbeteiligung

06.04.2017

Ihr Ansprechpartner

Peter Reinhardt

Peter Reinhardt
Geschäftsführer Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-330
Fax: 0711 / 248386-325
peter.reinhardt spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

Ansprechpartnerin Organisation

Sabine Kohn

Sabine Kohn
Institut Fortbildung Bau
Tel: 0711 / 248386-333
Fax: 0711 / 248386-325
sabine.kohn spamgeschützt @ spamgeschützt ifbau.de

IFBau Fortbildungsprogramm


Zur IFBau Seminar-Suche

mehr

Denkmalpflege im Dialog ab 8. November in Stuttgart

Denkmalpflege im Dialog ab 8. November in Stuttgart

Die dreiteilige IFBau Fortbildungsreihe „Denkmalpflege im Dialog“ lotet die Voraussetzungen für einen Umgang mit Kulturdenkmalen aus. Der ... mehr

40. LUDWIGSBURGER ARCHITEKTUR-QUARTETT

40. LUDWIGSBURGER ARCHITEKTUR-QUARTETT

Das LAQ diskutiert wieder über aktuelle Architektur in der Region Stuttgart.   Donnerstag, dem 26. Oktober 2017 mehr

Wohnungsbau-KONZEPTe gesucht

Wohnungsbau-KONZEPTe gesucht

Für die nächsten Ausgaben von "KONZEPT – Arbeitshefte für zeitgemäßes Wohnen" sind wir auf der Suche nach realisierten ... mehr

Deutscher Fahrradpreis 2018

Bis zum 15. November werden noch Best-Practice-Beispiele im Bereich des Fahrradfahrens gesucht – unter anderem in der ... mehr

NBBW Version 2017 seit August online

NBBW Version 2017 seit August online

Mit dem Programmsystem NBBW - Nachhaltiges Bauen in Baden-Württemberg - will das Land das Bewusstsein für nachhaltiges Bauen schärfen und ... mehr