Auslobung Flächenrecyclingpreis 2019

Service
In Baden-Württemberg liegt der tägliche Flächenverbrauch bei 3,5 ha – das entspricht der Größe von fünf Fußballfeldern.

Beispielgebende Objekte gesucht

Für den Flächenrecyclingpreis 2019 werden wieder kleine und große beispielgebende Projekte gesucht, die auf baulich vorgenutzten Flächen realisiert und im Zeitraum 2015 bis 2018 fertiggestellt wurden. Ab dem 15. Januar 2018 können die Wettbewerbsunterlagen (Präambel und der Bewerbungsbogen) auf der Homepage www.altlastenforum-bw.de abgerufen werden. Die Unterlagen sind bis spätestens 5. Oktober 2018 einzureichen (Poststempel bzw. entsprechendes Datum bei E-Mail-Zustellung). Die Preisverleihung ist im Januar/Februar 2019 geplant.

Täglich wird in Baden-Württemberg noch eine Fläche in der Größe von fünf Fußballfeldern neu bebaut. Dadurch werden Freiflachen – in der Regel vormals landwirtschaftlich genutzte Areale – für Siedlungen und Verkehr umgenutzt. Insbesondere durch die Versiegelung von Flächen, gehen ökologische Funktionen des Bodens wie auch Lebensräume für Flora und Fauna verloren.

In den letzten zehn Jahren ist der tägliche Zuwachs von Siedlungs- und Verkehrsflächen von 10,2 auf 3,5 Hektar erfreulich zurückgegangen, dennoch bleibt es Ziel der Landesregierung, den Flächenverbrauch noch weiter zu reduzieren. Eine qualitätsvolle Innenentwicklung ebenso wie die Nutzung innerstädtischer Baulücken unterstützt die Intention und birgt ökologische und wirtschaftliche Vorteile durch die Nutzung von Infrastrukturnetzen sowie die Erhaltung oder Wiedererschaffung von vitalen Quartieren und Ortskernen. Auch die Reaktivierung ehemaliger Gewerbe- und Industriestandorte ist aus Bodenschutzsicht eine geeignete Maßnahme, Neuausweisungen auf der „grünen Wiese“ und die damit einhergehende Flächeninanspruchnahme einzudämmen.

Inzwischen wurde der Preis schon fünf Mal vergeben und die Preisträger verdeutlichen alle, welche Chancen die Revitalisierung nicht mehr genutzter Flächen für die Stadt- und Gemeindeentwicklung vom Dorf bis zur Großstadt bietet. Damit wird ein wichtiges Ziel unterstützt: die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme.

Ausgelobt wird der Flächenrecyclingpreis 2019 wieder von sieben Institutionen: vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau zusammen mit dem altlastenforum, dem Städte-, Gemeinde- und Landkreistag, der Sparkassenfinanzgruppe und der Architektenkammer Baden-Württemberg. Die Preisträger der vorausgegangenen Verfahren sind im Internet zu sehen:

https://www.akbw.de/service/themen/bauen-im-bestand/flaechenrecyclingpreis-2006-bis-2016.html

17.01.2018