Sachverständige

Service

Sachverständige beraten bei Bauleistungen, führen baubegleitende Qualitätskontrollen, Beweissicherungen und Objektabnahmen durch und erstellen Gutachten für gerichtliche und außergerichtliche Anliegen. Sie beurteilen auf Basis ihres vertieften Wissens komplexe Sachverhalte ihres Fachgebiets. Sachverständige sind in der Regel freiberuflich tätig und arbeiten für Investoren, Gerichte, Banken, Versicherungen, Bauträger, Kommunen, Architektinnen und Architekten sowie Privatpersonen.

Der Begriff "Sachverständiger" ist nicht geschützt, d.h. jeder, der aus seiner Sicht besondere Kenntnisse und Erfahrung auf einem Fachgebiet besitzt, darf sich Sachverständiger nennen. Ein Qualitätskriterium, das bei der Suche nach einem Sachverständigen unterstützt, ist der geprüfte Nachweis einer entsprechenden Qualifikation. Die Architektenkammer führt deshalb Fachlisten, in denen Kammermitglieder – (Innen-/Landschafts-) Architektinnen und -architekten – aufgeführt sind, die sich spezialisiert und eine entsprechende Befähigung haben, beispielsweise durch langjährige Praxiserfahrung und Fortbildungen. 

Bei der Architektenkammer gelistete Sachverständige

Öffentlich bestellte und vereidigte (ö.b.u.v.) Sachverständige

Ein weiteres Qualitätsmerkmal für Sachverständige ist die öffentliche Bestellung und Vereidigung. In Baden-Württemberg erfolgt diese hoheitliche Aufgabe über die Industrie- und Handelskammer (IHK). Sogenannte ö.b.u.v. Sachverständige werden beispielsweise von Gerichten vorrangig beauftragt. Sie sind darauf vereidigt, "dass sie ihre Sachverständigenaufgaben unabhängig, weisungsfrei, persönlich, gewissenhaft und unparteiisch erfüllen und ihre Gutachten entsprechend erstatten werden" [Gewerbeordnung GewO § 36 (1)].

Vergütung von Sachverständigen

Privat beauftragte Sachverständige erhalten ein mit dem Auftraggeber frei verhandelbares Honorar. Es gibt keine feste Honorarordnung. Häufig liegt der Stundensatz zwischen 80 und 150 Euro.

Ist der Auftraggeber ein Gericht oder die Staatsanwaltschaft, so kommt das Justizvergütungs- und Entschädigungsgesetz (JVEG) zur Anwendung. Im Baubereich liegen dann die Stundensätze je nach Honorargruppe zwischen 70 und 105 Euro.

Wie wird man Sachverständige oder Sachverständiger?


Sachverständigentätigkeit kann ein zweites Standbein sein und eignet sich besonders für die unabhängige, freiberufliche Betätigung. Was ist nötig, um die Qualitätskriterien der Kammer zu erfüllen? Und was hilft bei der Aufnahme in eine entsprechende Fachliste?

mehr

04.09.2017

Ihre Ansprechpartner in der Landesgeschäftsstelle

Jochen Stoiber

Jochen Stoiber
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-148
Fax: 0711 / 2196-101
jochen.stoiber spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Eric Zimmermann

Eric Zimmermann
Justiziar, Recht & Wettbewerb
Tel: 0711 / 2196-120
Fax: 0711 / 2196-121
eric.zimmermann spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Wie wird man Sachverständige oder Sachverständiger?


Sachverständigentätigkeit kann ein zweites Standbein sein und eignet sich besonders für die unabhängige, freiberufliche Betätigung. Was ist nötig, um die Qualitätskriterien der Kammer zu erfüllen? Und was hilft bei der Aufnahme in eine entsprechende Fachliste?

mehr

Weitere Artikel

Projektmanag. Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg

Projektmanag. Baugemeinschaften ab 29. September in Heidelberg

Die neue Seminarreihe richtet sich an Architekten und Stadtplaner die sich mit der Realisierung von Baugemeinschaften ... mehr

Wie wird man Sachverständige oder Sachverständiger?

Wie wird man Sachverständige oder Sachverständiger?

Sachverständigentätigkeit kann ein zweites Standbein sein und eignet sich besonders für die unabhängige, freiberufliche Betätigung. Was ist ... mehr