Stuttgarter Brandschutztage 2017

Veranstaltungen
Feuerwehrhaus Bad Wildbad; Architekten Broghammer Jana Wohlleber, Freie Architekten BDA, Zimmern o. R.; Projektleiter: Markus Schmieder; Foto: Burkhard Walther Architekturfotografie (Auszeichnungsverfahren "Calw und Freudenstadt 2010 - 2016")

Wissensupdate Vorbeugender Brandschutz

22. und 23. November 2017

ICS Internationales Congresscenter Stuttgart
Landesmesse Stuttgart GmbH, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Nicht erst aufgrund der verheerenden Schadensereignisse dieses Jahres ist Brandschutz ein elementares Thema beim Planen und Bauen. Die zunehmende Komplexität unserer Bauvorhaben bedingt dabei einerseits ein immer größeres Spezialwissen im Einzelfall und andererseits interdisziplinäres Zusammenarbeiten und eine abgestimmte Kommunikation der an Planung, Verfahren und Umsetzung Beteiligten:

Der Entwurfsverfasser ist für die Bauvorlagen und die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften verantwortlich einschließlich der Darstellung notwendiger Maßnahmen für den Brandschutz. Gegebenenfalls hat er ein Brandschutzkonzept zu veranlassen und zu koordinieren. Die Baurechtsbehörde hat dies zu prüfen und zu genehmigen. Soweit erforderlich sind externe Sachverständige hinzuzuziehen und die Belange der Feuerwehr sind zu berücksichtigen. Über allem stehen die Vorstellungen und Wünsche des Bauherrn, der sein Vorhaben wirtschaftlich realisiert haben möchte. Ohne konstruktive Zusammenarbeit und das notwendige Verständnis füreinander können die teilweise widerstrebenden Interessen nicht in Einklang gebracht und zu einem guten Ende geführt werden.

Die "Stuttgarter Brandschutztage" sind eine Initiative der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, der Architektenkammer Baden-Württemberg, der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH und der InformationZentrum Beton GmbH. Die Inhalte dieser inzwischen bestens etablierten Fachveranstaltung richten sich an Architektinnen und Architekten, Ingenieure und Planerinnen, Angestellte aus Behörden der unterschiedlichen Verwaltungsebenen und Organisationen, Feuerwehren und Projektentwickler oder Bauherrenvertreter. Ziel ist es, ein Informationsforum und einen Treffpunkt für alle am Bau Beteiligten einschließlich Zulieferer und ausführende Unternehmen zu schaffen, um den Brandschutz in Baden-Württemberg voranzubringen.

Die Themen reichen dabei dieses Jahr von aktuellen Entwicklungen im Baurecht über Explosionen in Wohnungen und Brandschutzanforderungen an barrierefreie Gebäude bis zu Erfahrungen mit der Elbphilharmonie aus Sicht der Feuerwehr.

Programm- und Anmeldungsflyer als pdf-Datei zum Download

Die Teilnahmegebühr beträgt für Kammermitglieder und Angestellte im öffentlichen Dienst 150 Euro pro Tag bzw. 240 Euro für beide Tage zusammen, inkl. MwSt. einschließlich Forumsunterlagen, Pausenverpflegung, Getränke und Mittagsimbiss.

Anmeldung:
InformationsZentrum Beton GmbH
Gerhard-Koch-Str. 2+4, 73760 Ostfildern
Telefon 0711/32732-215; Telefax 0711/32732-201
ostfildern spamgeschützt @ spamgeschützt beton.org
www.beton.org

Anerkennung als Fortbildung für AKBW-Mitglieder

Die Brandschutztage werden als Fortbildung für Mitglieder der AKBW mit Berufserfahrung aus den Fachrichtungen "Architektur" und "Innenarchitektur" mit 3,5 Unterrichtsstunden für den ersten Tag und 4,0 Unterrichtsstunden für den zweiten Tag anerkannt. Sie sind insbesondere auch als Fortbildung für den Verbleib in der Fachliste "Brandschutz" geeignet.
1. Tag / 22. November 2017 Registriernummer 2017-068825-0024
2. Tag / 23. November 2017 Registriernummer 2017-068825-0025

Bildnachweis:
Feuerwehrhaus Bad Wildbad; Architekten Broghammer Jana Wohlleber, Freie Architekten BDA, Zimmern o. R.; Projektleiter: Markus Schmieder; Foto: Burkhard Walther Architekturfotografie
(Auszeichnungsverfahren "Calw und Freudenstadt 2010 - 2016") 

09.10.2017