ungewohnt wohnen

Wir über uns
Fotos: Regina Schmidt Photography, Bild 2: Maria-Anna Fischer

Resümee zur 9. landesweiten Tagung "ungewohnt wohnen"

AK Architektinnen Baden-Württemberg 2011

Mehr als 120 Teilnehmerinnen fanden sich am 13. Mai. 2011 bei herrlichem Wetter in Stuttgart ein, zur 9ten landesweiten Tagung der Architektinnen in Baden-Württemberg.

Eintreffende Teilnehmerinnen wurden vom Figurentheater Colori begrüßt. Durch den Tag führte die Sozialwissenschaftlerin Dr. Marie Luise Stiefel als Moderatorin. Der Vormittag diente dem theoretischen Input, in Form von 4 Impulsvorträgen und Sichtweisen verschiedener Professionen. Referentinnen waren die Soziologin Prof. Dr. phil. Ulla Terlinden, die Architektin Ute Piroeth, die Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer Leipzig Inge Kunath und die Schriftstellerin Sudabeh Mohafez.

Nach einer gemeinsamen Stärkung in der Mittagspause, fand am Nachmittag ein World-Café statt. Teilnehmerinnen und Referentinnen diskutierten und skizzierten in 3 unterschiedlich zusammengesetzten Runden zur Fragestellung "Unbewohnbar oder Unbewohnt – Wie werden unsere Städte zukunftsfähig?". Die Verdichtung einiger Diskussionsergebnisse wurde im abschließenden Resümee vorgestellt und teilweise bis zum sommerlichen Abendausklang mit gemeinsamen Abendessen noch weiter erörtert.

Feedback
Dank der hohen Rücklaufquote (~60%) der Feedback-Bögen, ist uns eine bessere Auswertung der Veranstaltung möglich. Zusammengefasst ergibt sich das folgende Bild:

Die erwünschte Auflockerung durch das Vorprogramm, fand nicht bei allen Kolleginnen Anklang. Sehr positiv bewertet wurden Inhalte und Spektrum der Vorträge am Vormittag, mit den auch fachfremden Einsichten zum Thema Wohnen. Insbesondere der Essay von Sudabeh Mohafez hat viele Teilnehmerinnen persönlich berührt. Trotz der akustisch schwierigen Situation im gut gefüllten Casino, fand das nachmittägliche World-Café große Resonanz. Gelobt wurden die Zusammenstellung des Programms, sowie die inspirierende Atmosphäre, welche den Austausch unter allen Teilnehmerinnen begünstigen konnte. Insgesamt erhielt die Veranstaltung die Note 1,5.

Zitate von Teilnehmerinnen:
Danke, es war toll, Kopf und Herz sind gefüttert (Bauch auch)
Die sehr offene + kommunikative Form World-Café – sehr gute Idee
Ein perfekter Tag: "lernen, unterhalten, vernetzen (inkl. essen)"
Große Bandbreite, "weiter" Horizont wurde angeboten

Die von einigen Kolleginnen angeregte Einrichtung eines Blogs oder Chatrooms zeigt das große Interesse an dem Thema und den Bedarf zur Fortführung der Diskussion. Diesen Ball nehmen wir gerne auf und bitten die Kolleginnen, die an der Installation und Pflege eines entsprechenden Austauschmediums interessiert sind, um Kontaktaufnahme.

Unter allen Kolleginnen, die am Feedback teilgenommen haben, wurde ein DETAIL-Jahresabonnement verlost. Gewinnerin ist die selbständige Architektin Leire Pagalday aus Stuttgart, die sich mit ihrem Büro Alterstraum auf Altersgerechtes Wohnen spezialisiert hat.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmerinnen, die Referentinnen, unsere Moderatorin, die Sponsoren, sowie für die Unterstützung und Hilfe durch die vielen fleißigen Helferhände im Haus der Architekten und Architektinnen.

Flyer zur Tagung herunterladen

Presseberichte:
DAB 07_08/2011 Artikel "Wenn Frauen nicht Bauen" und Diskussion

Weitere Beiträge

Landeskongress ARCHIKON am 01. März 2018 | Anmeldeschluss: 20.02.2018

Landeskongress ARCHIKON am 01. März 2018 | Anmeldeschluss: 20.02.2018

Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung ARCHIKON nimmt am 01. März 2018 mit über 1.000 Teilnehmern das ... mehr

KONZEPT Arbeitshefte für zeitgemäßes Wohnen

KONZEPT Arbeitshefte für zeitgemäßes Wohnen

Mit unserer neuen Publikationsreihe nehmen wir die Anregungen von Ministeriumseite auf, die politische Debatte sachlich zu ... mehr

Urbane Qualitäten - Kongress Heilbronn

Urbane Qualitäten - Kongress Heilbronn

Im Mittelpunkt des Kongresses stand die wachsende Stadt mit dem Willen zur städtebaulichen und architektonischen Qualität sowie dem ... mehr

Die künftige Regierung muss beim Klimaschutz umdenken

Die künftige Regierung muss beim Klimaschutz umdenken

Wenn wir die Europäischen Klimaschutzziele bis 2050 erreichen, muss eine künftige Regierung die Klimaschutz-Gesetzgebung konkret anpacken. ... mehr

Holzbaupreis Baden-Württemberg 2018

Holzbaupreis Baden-Württemberg 2018

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, der Landesbeirat Holz e.V. und der Landesbetrieb ForstBW haben gemeinsam den ... mehr

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Baugemeinschaften - was hat sich getan in Stuttgart?

Rückblick und Ausblick am Beispiel Olgäle-Areal. 28.02.2018 im Haus der Architekten mehr