Architektur macht Schule

Architektur
In ihrem einjährigen Projekt "Raum-Expeditionen" führt die Kunstschule Labyrinth Kindergarten- und Grundschul-Kinder über elemantares Erleben an das Thema Architektur heran; hier Modellbau für ein Baumhaus, Ausschnitt aus einem Foto von Larissa Hoese

Warum Architekturvermittlung?

Welchen Gewinn ziehen Schülerinnen und Schüler langfristig daraus? Deren Bewusstsein für den eigenen Lebensraum zu schärfen und das Verständnis für Raum und Gestaltung zu fördern, ist Inhalt der Initiative "Architektur macht Schule". Dahinter steht das Bildungsziel, den Menschen in Sachen Baukultur zu Kompetenz und Urteilskraft zu verhelfen.

 

Die Kammerinitiative im Überblick

Netzwerkveranstaltungen

Seit 2008 bieten wir regelmäßig Einführungsseminare, Vortragsveranstaltungen und Treffen zum Erfahrungsaustausch. Dabei bietet sich Mitgliedern der Kammer, Lehrerinnen und Lehrer sowie sonstigen Interessierten die Möglichkeit, tiefer in das Thema Architekturvermittlung einzusteigen. Berichte von den Veranstaltungen stehen hier.

Foto: González/Weißenhofmuseum

Bei der Neuauflage des Angebots haben wir am 26. September 2016 ein (wieder) aktuelles Thema aufgegriffen: Impulse vom Bauhaus: Wohnen damals und heute. Architekturvermittlerinnen und -vermittler nahmen die Gelegenheit wahr, ein konkretes Projekt selbst auszuprobieren.

Projektdokumentationen

Auf Ausstellungstafeln aufgezogen zeigt eine Sammlung von Projektdokumentationen ein breites Spektrum von Aktionen mit Schülerinnen und Schülern – rund 30 Projekte mit den unterschiedlichsten Klassenstufen und Schularten. Die zur Veröffentlichung freigegebenen finden sich im Internet. Die Sammlung, gedacht als Beispiel und zur Anregung für weitere Schüler-Projekte, wird laufend ergänzt.

Kooperationspartnerinnen und -partner

Über 120 Kammermitglieder haben sich zwischenzeitlich in die Kooperationspartner-Liste eingetragen. Schulen, Museen und andere pädagogische Einrichtungen finden hier Ansprechpartnerinnen und -partner, wenn sie fachliche Unterstützung im Bereich der Architekturvermittlung benötigen. Entsprechende Rückmeldungen von den eingetragenen Kooperationspartnern zeigen uns, dass die Liste vielen Institutionen bekannt ist und genutzt wird.

Lehrerfortbildungen

Es besteht ein Pool von Referenten, die zu Bereichen wie Wohnen, Modellbau und Schulgebäude, historisches Erbe, Stadtentwicklung in Deutschland und Europa sowie zu den Abiturschwerpunktthemen Tadao Ando und Andrea Palladio Fortbildungen für Lehrer anbieten. Diese werden dazu teils direkt eingeladen, teils finden die Veranstaltungen an den offiziellen Fortbildungsstätten wie den Oberschulämtern und der Akademie Schloss Rotenfels statt.

Literatur und Spiele

Zu den schulrelevanten Themen liegt eine kommentierte Literaturliste mit rund 140 Titeln vor (letzte Aktualisierung: 22. März 2016): Neben bibliographischen Daten und Inhaltsangaben sind darin auch die konkreten Bezüge zum baden-württembergischen Bildungsplan aufgeführt.

Darüber hinaus steht seit März 2014 eine Liste mit Spielen rund um die Architekturvermittlung online. 

Vereinbarungen mit dem Land

Auch von politischer Seite sieht sich die Kammer in ihren Bemühungen unterstützt: Im Vorfeld des Tags der Architektur 2010 fand die Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg statt. Darin sind allgemeine Inhalte der Zusammenarbeit von Lehrer- und Architektenschaft geregelt.

Darüber hinaus hat Kultusminister Andreas Stoch MdL im Juli 2013 persönlich das Positionspapier Baukultur als Bildungsauftrag entgegengenommen und sich hinsichtlich den darin formulierten Forderungen - die Themen Architektur, Denkmalschutz und Baukultur angemessen im Curriculum und in der Lehrerausbildung zu berücksichtigen - sehr aufgeschlossen gezeigt. In dem Memorandum findet sich auch ein Überblick, was Baden-Württemberg in baukultureller Hinsicht zu bieten hat und welche Bedeutung daraus erwächst. Außerdem ist darin dargelegt, wie sehr das Thema in die Bildung gehört und wie vergleichsweise leicht sich diese erlangen ließe.

Im November 2013 war Kultusminister Stoch Gastredner bei der jährlichen Landesvertreterversammlung der Architektenkammer Baden-Württemberg. Er betonte, wie wichtig ihm die Architekturvermittlung an junge Menschen sei und gab Einblick in künftige Strategien zur Umsetzung (Architektur als Querschnittsthema, Auszug aus dem Deutschen Architektenblatt 01.2014)

Ebenfalls 2013 hat das Kultusministerium alle baden-württembergischen Schulen dazu aufgerufen, Kulturbeauftragte zu benennen - als Ansprechpartner und Lotse für außerschulische Kulturschaffende. Die Resonanz war groß. Diese kulturbeauftragten Lehrerinnen und Lehrer eignen sich auch als Ansprechpartner, wenn Architektinnen und Architekten Projekte zur Baukultur-Vermittlung durchführen möchten.

Bereits 2006 hat die Architektenkammer Baden-Württemberg - gemeinsam mit anderen außerschulischen Partnern wie Kommunen, Kirchen, Verbände und Vereine - mit dem Kultusministerium die Rahmenvereinbarung zum Jugendbegleiter-Programm unterzeichnet. Rund 1.700 baden-württembergische Schulen beteiligen sich daran (Stand 2014). Unter den außerschulischen Kooperationspartnern finden sich auch Architektinnen und Architekten.

Unter dem Schlagwort Kooperationsoffensive Ganztagsschule fand am 2. Juni 2014 die Unterzeichnung einer weiteren Rahmenvereinbarung mit dem Kultusministerium statt. Die Abmachung bildet die Grundlage für eine Zusammenarbeit des Landes mit außerschulischen Partnern. Deren Einbindung ist ein wichtiger Bestandteil des neuen Ganztagsschulkonzepts, auch finanzielle Mittel stehen nun dafür zur Verfügung. In der Stadthalle Reutlingen fand am 10. Dezember 2014 die erste Regionalkonferenz für Ganztagsgrundschulen statt. Ebenfalls auf Einladung des Kultusministeriums folgten dazu ein Runder Tisch und weitere Praxisgespräche.

Berufsinformationen

 

Für Kammermitglieder, die den berufsorientierenden Unterricht unterstützen möchten, steht fertiges Vortragsmaterial zum Abruf bereit

Flyer

Und schließlich hat die Architektenkammer Baden-Württemberg einen Informations-Flyer zum Thema erstellt. Er dient als Übersicht über die verschiedenen Angebote und Ansätze rund um die Initiative "Architektur macht Schule" und verweist auf weiterführende Informationen.

Claudia Knodel / 24.10.2016

Ihre Ansprechpartnerin in der Landesgeschäftsstelle

Claudia Knodel

Claudia Knodel
Architektur und Medien
Tel: 0711 / 2196-151
Fax: 0711 / 2196-101
claudia.knodel spamgeschützt @ spamgeschützt akbw.de

Preis: Architecture & Children


Weltweite Ausschreibung des internationalen Preises für herausragende Initiativen in der Architekturvermittlung an Kinder: "Golden Cubes Awards" der International Union of Architects UIA

Einreichungen bis 18. Januar 2017 bei der Architektenkammer Baden-Württemberg

mehr

Kinder zum Olymp

In dem deutschlandweiten Wettbewerb stehen Kooperationen zwischen Kultureinrichtungen und Schule im Fokus. Gesucht sind Konzepte, die modellhafte Strukturen für die Verankerung von kultureller Bildung schaffen. Anmeldeschluss ist der 15. Dezember.

www.kulturstiftung.de > Zum Olymp

"Eigenartig"

Besonders, absurd, komisch, skurril, befremdlich, exotisch, irrational, auffallend, abgedreht: das sind die Kriterien, auf die der diesjährige Jugendkunstpreis Baden-Württemberg abzielt. Der bildnerische Wettbewerb richtet sich an 15- bis 21-Jährige, Einsendeschluss ist der 1. April 2017

www.jugendkunstpreis-bw.de

Kulturbeauftragte an Schulen


Neue Ansprechpartnerinnen und -partner für Projekte zur Architekturvermittlung

mehr

Schulbauplanung


Rückwirkend zum 1. Januar 2015 ist die neue Schulbauförderungsrichtlinie in Kraft getreten. Sie soll den Erfordernisse einer modernen Pädagogik Rechnung tragen. Darüber hinaus gibt es eine Broschüre zum Thema Sicherheit an Schulen.

mehr

Geeignete Wege


Zur Architekturvermittlung gibt es zahlreiche Publikationen. Die AKBW führt eine Liste mit kommentierter Literatur: über 120 Titel, jeweils mit Inhaltsangaben und Bezug zum baden-württembergischen Bildungsplan

mehr

Institutionen zur Architekturvermittlung

Mit ihrem Engagement, Architektur und Baukultur an junge Menschen zu vermitteln, ist die Architektenkammer Baden-Württemberg nicht allein

mehr

Kultusminister Stoch persönlich überreicht


In einem gemeinsamen Papier wenden sich Architektenkammer, Schwäbischer Heimatbund, Badische Heimat sowie die Denkmalstiftung an Politik und Öffentlichkeit: Zu ihren Forderungen gehört, das Thema Baukultur verstärkt in den Bildungsplänen zu berücksichtigen. Kultusminister Andreas Stoch MdL zeigt sich dem Thema sehr aufgeschlossen

mehr

Veranstaltungsberichte


Einführungsseminare, Workshops und Erfahrungsaustausch zum Thema Architekturvermittlung an Schulen

mehr

Einzelaktionen?


Sie sind Mitglied der Architektenkammer und haben mit Schülern ein Architektur-Projekt durchgeführt? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

mehr

Sonstige Veranstaltungen

08.12.2016 | Freiburg im Breisgau
Räume weben

12.03.2016 - 19.01.2017 | Weil am Rhein
Alexander Girard

13.05.2016 - 08.01.2017 | München
No place like home

04.06.2016 - 17.11.2017 | Weil am Rhein
Radical Design

23.09.2016 - 11.12.2016 | Zürich
Bilderwahl! Architektur im Bild